Dienstag, 5. Juni 2012

Rollator an Bord

So, nun habe ich ja seit kurzem einen Rollator. Und ich bin eigentlich auch ganz froh darüber, denn ich bin nun wieder etwas mehr zu Fuß unterwegs. Schließlich kann ich mich ja nun jederzeit hinsetzen und ausruhen, wenn ich nicht mehr kann. Das ist auch ganz prima.

So sieht das gute Stück aus. Bild hab ich aus dem Web.

Nun muss ich ja auch mit dem Bus von und zur Arbeit und gerade für den doch recht weiten Weg von der Haltestelle zum Arbeitsplatz ist der Rollator in der Hauptsache gedacht. Allerdings ist es eine Tortur mit dem Ding im Bus zu fahren. Im Gegensatz zu den Rentnern, die mit so einem Wägelchen unterwegs sind, muss ich ja während dem Berufsverkehr fahren. Und das macht keinen Spaß.

Ich musste morgens schon mehrfach einen Bus auslassen, weil einfach kein Platz drin war. Wenn ich es das rein schaffe, darf ich mich nicht auf den dafür vorgesehenen Sitz setzen, jedenfalls wollen die Fahrer das in der Regel nicht. Sitzplätze gibt es aber um diese Uhrzeiten nicht, die sind meistens von Schülern besetzt. Da ich nicht lange stehen kann und sehr wackelige Beine hab, ist stehen für mich viel gefährlicher als auf dem Sitz des Rollators zu sitzen.

MIttags ist es auch nicht besser. Da sind dann außer den Schülern auch die Rentner im Bus. Da stehen dann manchmal bis zu 3 Rollatoren da und ich komme wieder nicht mit. Mit etwas gutem Willen könnte man die Dinger zwar mehr zusammenstellen aber wie gesagt, dafür braucht es guten Willen.

Nun hatte ich mich so gefreut, dass ich jetzt besser zur Arbeit laufen kann aber ich glaube, ich muss den Gehwagen doch wieder zuhause lassen. Schade.

Kommentare:

Frau Wolkenlos hat gesagt…

Liebe Margo,
boh, das gibt es doch nicht, das Du keinen Platz im Bus hast und keinen Sitzplatz! Die Schüler sitzen den ganzen Tag auf ihrem Hintern, da könnte Dir doch mal einer einen Platz anbieten! Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll...
Liebe Grüße

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Zur Arbeit??
So schnell wieder?
Na ja,...okay, wenn's Dir Freude bereitet.
Ja, es war still hier....aber ich hoffe, es geht Dir wirklich bald wieder viel besser!!!!!
Alles Liebe und Gute Besserung!!!
Rosi

Keks hat gesagt…

Die Kinder in Bus und Bahn fand ich schon immer sehr unverschämt. Manchmal stellen die dann auch noch ganz dreist ihre Tonne auf den Sitz neben sich.
Aber im Ernst, normalerweise sollte der Busfahrer da einschreiten. Wenn es sie mal interessieren würde...

Das ist echt ärgerlich..

Ich wünsche dir gute Besserung

Ferun Namid hat gesagt…

Das ist natürlich doof. Meine Oma hat mittlerweile 3 Rollatoren. Erstmal leichtere, als die, die man vom Sanitätshaus bekommt und dann noch einen kleineren Klappbaren. Ich weiß natürlich grad nicht inwiefern man sich auf welchen setzen kann. Letztens gabs bei Lidl einen, den sie nun auch besitzt.
Vielleicht findet sich ja mal einer, der auch besser für dich passt.

Hexe hat gesagt…

Ferun, der Rollator ist genau richtig für mich. Nicht zu schwer und ich kann prima drauf sitzen.

Keks und Frau Wolkenlos
Die Kinder sind nicht das Problem. Dir bekommen es doch nicht anders beigebracht. Viel schlimmer finde ich die Leute in der Altersklasse zwischen 25 und 35, die mit Tasche dann gleich 2 Plätze blockieren und immer schön in die andere Richtung schauen.

Fe hat gesagt…

Ich berate dich gern beim Tuning und Styling :) hab ich bei Frau Großmutter auch schon getan. Nur mit dem Basteln ist es etwas schwierig...

Viel Glück für die nächsten Berufsfahrten!

Anonym hat gesagt…

hallo:-))

einen rollator...dann gehts ja jetzt wieder flott durch die lande..scherz:-)) dir mal ganz liebe grüsse aus dem fichtelgebirge send:-)) die sonnengewand^^v^^