Samstag, 31. März 2012

Wir helfen der Paderkröte

Das hier fand ich eben auf einem Blog:

Wir helfen unserer Paderkröte!!!

Aus eigener leidiger Erfahrung weiß ich wie schwer Martina /Paderkröte es grade hat ! Vor kurzem verstarb ihr geliebter Mann und statt in Ruhe trauern und sich verabschiedenen zu können, muß sie sich mit den Behörden auseinandersetzen. .......

Hier könnt ihr weiterlesen.

Bitte beteiligt euch, die Kröte hat uns manch vergnügliche Stunde bereitet, jetzt können wir auch etwas für sie tun.

Sonntag, 25. März 2012

Kleines Lebenszeichen

Nur für den Fall, dass mich Jemand vermisst.

Ich habe zur Zeit Urlaub und nehme mir diese auch mal von meinem Blog. Natürlich bin ich nicht total untätig. Am Donnerstag hatte ich Geburtstag und am Wochenende war ich mit Triskehle in Stolberg. Feunde stellten ihre erste CD vor.

Und diese Woche planen wir einen Tag in Köln mit Besuch des Römisch-Germanischen Museums und lecker essen gehen usw.

Bis bald dann.

Samstag, 17. März 2012

Mittelalterlicher Kochworkshop

Einmal im Jahr organisiert eine liebe Mittelalterfreundin einen Kochworkshop in Solingen. Der ist immer sehr schnell ausgebucht und auch in diesem Jahr konnten wir von Triskehle wieder teilnehmen. Leider war unser jüngstes Mitglied Tiburon nicht dabei.

Diesmal kam sogar ein Fernsehteam vom WDR, die für die Lokalzeit Bergisch Land einen schönen Bericht aufnahmen.

Hier kann man sehen, was von ca. 3 Stunden filmen übrig blieb. Viel Spaß dabei.

Wir hatten jedenfalls eine Menge Spaß.

Donnerstag, 15. März 2012

Zimmerlautstärke

Also, in dem Haus wo wir seit 6 Jahren wohnen haben wir uns eigentlich immer sehr wohl gefühlt. Das lag zum großen Teil auch daran, dass es trotz 19 Mietparteien immer ruhig war. Wie sagt man so schön, my home is my castle. Und so war es auch. Man machte die Tür zu und war im Nest.

Seit ca. 18 Monaten haben wir einen neuen Mieter über uns. Und seitdem regiert alle paar Tage der Schrecken in Form von Musik auf voller Lautstärke. Und nicht etwa Rockmusik, nein so reizende Lieder wie z.B. Rosamunde. Und das besonders gern nachts um 3 Uhr.

Irgendwann geht das einfach nicht mehr und ich habe geklingelt und gefragt, ob er denn Willens sei die Musik leiser zu machen. Aber nein, war er nicht. Hinter der etwa 2 Meter langen Schnapsfahne lallte ein etwa 35 jähriger blonder Mann mit polnischem Akzent mich voll und wollte handgreiflich werden. In solchen Situationen wachse ich dann gerne mal von meinen normalen 1,62 m auf gewaltige 2 m. Hat aber nix genutzt.

Beschwerden bein Hausbesitze, Polizeieinsatz, immer wieder den Nachbarn nett gebeten nutzten garnix. Komischerweise erzählt der Musikfan jedesmal, er hat heute Geburtstag. Der muss also 12x im Jahr Geburtstag haben.

Vom Hauswirt bekam ich heute die Bitte ein Lärmtagebuch zu führen und jedesmal die Polizei anzurufen. Es gibt wohl auch noch andere Probleme mit dem Mieter.

Ach wär das schön wenn wieder Ruhe ins Haus einkehrte.

Mittwoch, 7. März 2012

Der März, mein Freumonat


Ich habe eben mal so darüber nachgedacht, was der März mir heuer Alles so bringt. Hier mal eine kleine Liste:

3.3. (leider schon vorbei) Triskehle hatte die Ehre, bei der wunderbaren Hochzeitsfeier des Elbenlords Egladil mitzuwirken.
Siehe Foto

16.3. mein lieber Enkel Daniel Hermanowski hat Geburtstag
17.3 mittelalterlicher Kochworkshop mit Frauke Rösler
22.3. mein eigener Geburtstag
24.3. CD Release der Formatio Alatus
30.3. Geburtstag meiner liebsten Freundin Regine Weiß
Ab dem 19.3. habe ich dann auch noch 2 Wochen Urlaub und irgendwann kommt dann auch noch die Release der CD Compilation *Verbündet*.

Ein toller Monat!!!

Sonntag, 4. März 2012

Ein Stöckchen von Sheena

Nch langer Zeit hat mich mal wieder ein Stöckchen getroffen. Sheena hat mich damit beworfen.

Man soll 5 Fragen beantworten und 5 neue Fragen stellen und dieses Stöckchen dann an 5 weitere Blogs reichen. Nun denn, dann frisch ans Werk.

01. Mit welchem Promi möchtest du gerne mal Abendessen gehen?

Ich denke, ich würde gerne mal den bekannten Schnurrbart-Träger und Fernsehkoch Horst Lichter
treffen. Sein Humor ist wirklich genial.

02. Wie möchtest du später mal bestattet werden?
Ich möchte nicht, dass meine Kinder oder andere Verwandte Mühe mit meinem Grab haben. Deshalb
möchte ich verbrannt und anonym bestattet werden.

03. Für was gibst du das meiste Geld aus?
Lebensmittel und Bücher

04. Dein bisher größter Erfolg im Leben?
Das managen und promoten meiner Gruppe Triskehle.

05. Hast du Tattoos / Piercings?
Ja, eine Hexe auf einem Besen im Dekoltee.

Und nun meine Fragen:

1. Was macht dir wirklich Angst?
2. Welchen Beruf hättest du am liebsten ergriffen, wenn es möglich wäre?
3. Bist du lieber allein oder unter vielen Menschen?
4. Was magst du an dir am liebsten?
5. Was würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen, wenn es nur eine Sache sein darf?

Da es immer schwierig ist, Blogger zu finden, mag sich einfach wer will, das stöckchen aufheben.