Mittwoch, 5. Oktober 2011

Die Hexe geht in die Kirche

Ja, auch die Hexe geht in die Kirche, wenn es da etwas Besonderes gibt.

Am letzten Wochenende war ich ja mit meiner Gruppe Triskehle zu unserem Saisonabschlussmarkt in Creglingen in Baden-Württemberg. Das ist ein wunderschön
er romantischer Ort in der Nähe von Rothenburg ob der Tauber.

Wir hatten zwar nicht viel Zeit aber da es dort eine wirklich schöne alte Kirche gibt, die mit einem Tilman Riemenschneider Altar aufwarten kann, haben wir uns zwischen Sonntagsfrühstück und Marktbeginn die Zeit genommen und dieses Kulturgut besichtigt.



Das war ein tolles Erlebnis, da wir mit einem guten Freund und seiner Mutter dort waren und Alle bereits gewandet waren. Ich klingelte mit meinen Glöckchen aber Niemand nahm Anstoß daran. Für die anderen Besucher waren wir bestimmt ein toller Anblick in der mittelalterlichen Kirche.

Hier auch noch ein paar Fotos von dem Hauptaltar und den beiden Seitenaltären, die von einem unbekannten Künstler aus dem 15. Jahrhundert stammen. Ehrlich, mir haben die sogar noch besser gefallen.





Im Internet habe ich gelesen, dass diese Seitenaltäre nur selten geöffnet sind. Also ist dieses Bild wohl etwas Besonderes.

Der Fußboden der Kirche war fast nahtlos mit Grabplatten bedeckt. Ich konnte leider Nichts lesen, da ich meine Brille nicht dabei hatte. Aber die Platten
waren aus mehreren Jahrhunderten und zum Teil durch Panzerglas geschützt.







Die Kirche wird übrigens nicht mehr für Gottesdienste genutzt außer an ganz besonderen Festen. Sie heißt Herrgottskirche und ist eine evangelische Kirche. Man kann es kaum glauben aber diese herrlichen Kunstwerke haben die Bilderstürmerei der Protestanten überlebt.









Kommentare:

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Hexe,

das war eine gute Idee, die Kirche zu besuchen... Schöne Bilder, grandiose Kunst, danke Rainer

Danny hat gesagt…

Ja Rotenburg /Tauber soll ein schönes Städtchen sein, habe ich mir sagen lassen. Und Kirchen finde ich kann man immer besichtigen. Ich liebe Kirchen sehr.