Mittwoch, 6. April 2011

Volkslieder






Ich habe gerade einen Ohrwurm von einem meiner liebsten echten Volkslieder.

Kein schöner Land in dieser Zeit,
als hier das unsre weit und breit.....

Dabei kam mir der Gedanke, mal mein persönliches Volkslieder Ranking zu machen. Kein Gedudel aus dem Musikantenstadel, sondern echte Volkslieder, gerne auch aus anderen Ländern.

1. Kein schöner Land
2. Bunt sind schon die Wälder
3. Wie schön blüht uns der Maien
4. Varvindarfriska
5. Lauf Jäger lauf
6. Dona Dona (eigentlich kein echtes Volkslied)
7. Yankee Doodle
8. Greensleeves
9. Es führt über den Main eine Brücke aus Stein
10. Molly Malone

Wie sieht es denn bei euch aus? Mögt ihr die alten Volkslieder? Und wenn ja, welche?

Nachtrag: Wie ich gerade erfuhr ist das Lied Nr. 9 auch kein Volkslied sondern ein Kunstlied. Geschrieben von Felicitas Kuckuck ca. 1914.

Kommentare:

danelag hat gesagt…

Also, meine wären:
1.Die Gedanken sind frei
2.Roddy McCorley
3.Katyusha
4.Des Geyers schwarzer Haufen
5.Greensleeves
6.No Mans Land/ Green Fields of France (naja, nimmer wirklich ein Volkslied)
7.Moorsoldaten (da gilt eigentlich das Selbe wie bei Lied 6)
8.Herr Mannelig
9.Molly Malone
10.Ich hatt ein Kameraden

FrauJudith hat gesagt…

Im Märzen der Bauer

Im Märzen der Bauer
die Rößlein einspannt
Er setzt seine Felder
und Wiesen in Stand.
Er pflüget den Boden
er egget und sät
und rührt seine Hände
früh morgens und spät

Die Bäu´rin, die Mägde
sie dürfen nicht ruh´n
sie haben in Haus
und Garten zu tun.
Sie graben und rechen
und singen ein Lied
sie freu´n sich, wenn alles
schön grünet und blüht.

So geht unter Arbeit
das Frühjahr vorbei
Da erntet der Bauer
das duftende Heu
Er mäht das Getreide
dann drischt er es aus
Im Winter da gibt es
manch fröhlichen Schmaus

Kann man jederzeit gut zum Pflanzen oder gemüse bearbeiten singen.

Dann gibt es natürlich noch Weißt du, wieviel Sternlein stehen, der Mond ist aufgegangen und Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder

Es war eine Mutter
die hatte vier Kinder
den Frühling, den Sommer
den Herbst und den Winter

Der Frühling bringt Blumen
der Sommer den Klee
der Herbst, der bringt Trauben
der Winter den Schnee

Shushan hat gesagt…

Au ja, wie schön! Volksmusik hat ja wohl gar nichts mit diesem volkstümelnden Mist zu tun.
Ich mag besonders gerne:
1. Komm, lieber Mai und mache...
2. Wenn ich ein Vöglein wär
3. Ich steh an deiner Krippen hier
4. Geh aus, mein Herz...
5. Weißt Du, wieviel Sternlein steh'n
6. Guter Mond, Du gehst so stille
7. Bunt sind schon die Wälder
8. Der Mond ist aufgegangen
9. Stille Nacht
10. Kein schöner Land

Wenn ich ein wenig nachdenke, fallen mir bestimmt noch ein paar Lieder ein, die unbedingt auch in die "Top Ten" gehört hätten, aber was soll's - so ist der derzeitige Stand der Dinge.

Liebe Grüße,
Shushan

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Hexe, auch ich mag Volkslieder, aber nur zu bestimmten seltenen Momenten. Deine Liste gefällt mir sehr gut und auch die edlen Kommentatoren habe einige schöne Lieder aufgelistet.

Diese Lieder machen uns alle reicher... Liebe Grüße Rainer