Donnerstag, 3. März 2011

Weiberfastnacht.....

....so wie der ganze Karneval ist mir ein Greuel.

Ja ich weiß, ich bin ein unmöglicher Mensch, ein Karnevalsfeind. Und das als gebürtige Rheinländerin!

Als Kind hat mir der Karneval sogar Spaß gemacht. Ich liebe es mich zu verkleiden. Und wenn ich mit Solingen Aktiv am Karnevalszug teilgenommen habe, das hat mir auch Spaß gemacht. Aber nicht weil es Karneval war, sondern weil ich mit meinen Freunden etwas zusammen gemacht habe, was einen Sinn hatte. Nämlich unsere Kritik an der Politik der etablierten Parteien in satirischer Form unters Volk zu bringen. (Obwohl ich lieber was Anderes mache)

Was mich anekelt ist dieses Gesaufe, Gegröhle und rum Gef......e. Ich verstehe nicht, wie erwachsene Menschen nur weil Karneval ist ihr normales, anständiges Benehmen völlig vergessen und Dinge tun, die sie sonst niemals machen würden.

Beispiel: Eine flüchtige Bekannte, Ehefrau und Mutter von zwei reizenden Söhnen, bucht jedes Jahr Weiberfastnacht, also heute, ein Zimmer in einem Hotel in der Stadt und trifft sich da mit einem ansonsten unbekannten Mann.

Beispiel: Die Schwester eines ehemaligen Kollegen, hat 2 Kinder die beide 9 Monate nach Karneval geboren wurden. Von Keinem weiß sie wer der Vater ist.

Beispiel: Die Anzahl der Jugendlichen mit Alkoholvergiftung, die in die Krankenhäuser eingeliefert werden, steigt ins unermessliche. Ebenso die der Opfer von Prügeleien usw.

Ich könnte das ewig weiter führen aber ich denke, ihr wisst was ich meine.

Nun ist mein Mann ja Kölner und er versteht mich nicht wirklich. Muss er ja auch nicht. Ich will ja auch Niemand den Karneval vermiesen, soll Jeder machen wie er will. Nur warum müssen diese Jecken unbedingt mit missionarischem Eifer von uns Karnevalvermeidern verlangen, wir sollen mitmachen? Warum unterstellt man uns Humorlosigkeit, nur weil ich nicht an diesen verordneten "3 tollen Tagen" Lachen will?

Ich halte es da lieber mit BAP




Ich bin ja so froh, dass ich dieses Jahr sowohl heute als auch Rosenmontag arbeiten muss.

Kommentare:

Frau Wolkenlos hat gesagt…

Ganz Deiner Meinung. Der Artikel hätte auch von mir stammen können.
Ich lache lieber das ganze Jahr über und nicht nur an 3 Tagen im Jahr.

Ich kenne auch einige Leute die sich gerade an Karneval von ihrem guten Benehmen verabschieden und die Sau raus lassen. Im wahrsten Sinne des Wortes! Mir ist es auch egal wenn mir Humorlosigkeit unterstellt wird.

Liebe Anti - Karnevals Grüße :-)

Christa hat gesagt…

Du hast ganz recht.Ich finde es auch blöd.Bei uns im Dorf laufen heute alle im Hemd rum (Hemdglunki ) .Die Guggemusik ist manchmal unerträglich und das Konfettimacht nur die Straßen schmutzig.Aber da wir hier in Baden Württemberg leben.......müssen wir damit leben.
Auch von mir Anti-Karnevals Grüße :-)

Blackfairy71 hat gesagt…

Du sprichst mir aus der Seele. Ich bin auch absolut kein Karnevalsfreak. Diese aufgesetzte Fröhlichkeit, die Musik und das Saufen...nä, das brauch ich echt nicht.

Andy hat gesagt…

Karneval find ich auch nicht lustig:-)

Ray Gratzner hat gesagt…

Ja liebe Hexe, es gibt keine Problem, dass nicht mit schwerer Arbeit gelöst werden kann. Ich gehöre auch zu den Leuten bei denen Karneval zu den Kinderzeiten gehört. Aber ok, Brauchtum ist so eine Sache und der Alkohol vielleicht noch wieder was anderes.

Unterhaltsamer Post... Vielen Dank

Liebe Grüße Rainer