Sonntag, 30. Januar 2011

Sowas gibts....

Wie ihr ja wisst, werde ich ab März wieder arbeiten und nun ist mir etwas passiert, was ich so noch nie erlebt habe oder auch nur gehört habe.

Von meinem zukünftigen Arbeitgeber bekam ich einen netten Brief und ein Geschenk! Einen Rucksack.

In dem Brief stand in etwa, willkommen in der W....sch Familie. Und damit die Zeit bis zum Arbeitsbeginn nicht zu lang wird, hier ein kleines Geschenk.

Im Klartext, ich bekam ein Geschenk von meinem zukünftigen Arbeitgeber, ohne bisher auch nur einen Finger krumm gemacht zu haben. Wenn das keine nette Geste ist!

Kommentare:

Pieps™ hat gesagt…

Dann sin' die bestümmt au' na'her no' so nett!

danny hat gesagt…

Ja das ist doch wirklich eine nette geste. Und wenn der Rucksack auch noch schön ist, dann passt doch alles gut zusammen.

Hexe hat gesagt…

@Pieps
Ja klar, das glaube ich auch.

@Danny
Ja, der ist schön.

Frau Wolkenlos hat gesagt…

Das ist wirklich nett, Margo. In der heutigen Zeit ist das leider eine Ausnahme. Hehee.. Ich weiß auch schon was Du in den Rucksack packen kannst. Kaffee oder Tee, ne' Stulle und den Hausschlüssel. Fehlt noch was? :-)
LG

Ashmodai hat gesagt…

Das ist ja toll!
Da freut man sich ja gleich darauf, anzufangen.
Glückwunsch zu Deiner Stelle!

Ray Gratzner hat gesagt…

Liebe Hexe,

die arbeiten ja an der Mitarbeiterbindung. Und mit Erfolg wie es scheint. Rucksäcke sind dabei für den Alltag sehr praktisch. Tolle Geschichte.

Liebe Grüße Rainer

Paderkroete hat gesagt…

hm ...komisch! Sowas hab ich auch noch nie gehört:-))) Aber Rucksack ist ja oki .....bei nem Neglige käm ich ins grübeln;-)