Sonntag, 23. Januar 2011

Ich will ja Niemand die Laune verderben aber....

..... es gibt leider nichts Gutes von der kleinen Lucy zu berichten.

Nachdem die Familie ein schönes Weihnachtsfest erleben durfte, kommt nun die Krankheit wieder ohne Mitleid.

Nachdem sie mit einer Virusinfektion ins Krankenhaus kam, wurde recht schnelle eine schlimme Lungenentzündung diagnostiziert. Und heute las ich dieses neue Bulletin von Lucys Mutter:

Christine R.-S. - Gestern, 22:39

heute war wieder einer dieser tage, von denen ich mir wünsche, dass lucy ihn ganz schnell wieder vergisst... heute morgen als das antibiotikum angeschlossen wurde (über zugang), fing lucy im schlaf an zu weinen, die hand hatte ihr schon paar tage wehgetan, sie wurde wach und schrie, schwester kam, guckte... dicke hand, infusion ist ins gewebe gelaufen, also zugang zeihen... soweit ja kein drama, auch wenn es unangenehm war... dann kam eine ärztin, hat versucht zugang zu legen... kein erfolg, paar minuten später versuche es eine andere, wieder nix, dann die dritte... wieder 2 mal versucht, alle venen sind geplatzt... lucy hat beide hände und füße verstochen und dam kopf haben sie es auch probiert, überall riesen blutergüsse und schwellungen... so ein verdamm... schei... ich bin kurz vorm platzen.....
ende der geschichte, lucy kriegt jetzt tabletten, wir sind immernoch isoliert und haben keine ahnung wann wir nach hause können, weil die ärzte erstmal abwarten wollen, ob die oralen antibiotika auch anschlagen....

Kommentare:

Paderkroete hat gesagt…

Neinnn !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lindi Pekel hat gesagt…

oh die arme, das ist echt fies.
Ich hoffe das es der kleinen Bald wieder gut geht

Fairy hat gesagt…

Ohman das macht mich gerade sehr traurig das alles lesen zu müssen, was die arme kleine Lucy & ihre Family durch machen muss.
Ich sende ihnen allen ganz viel Kraft und Gottes Segen, das alles sehr schnell zu überstehen.
Wir sind in Gedanken bei der Family & bei Lucy natürlich.

Lg Fairy

Frau Wolkenlos hat gesagt…

Ich bin unendlich traurig über die Entwicklung. Diese schreckliche Krankheit und dann noch bei einem so kleinen Kind. Da zweifelt man doch sehr stark an seinem Glauben.. an was auch immer man glaubt.. Ich sende Licht, Liebe und Kraft an die ganze Familie.
Ich bin sprachlos..
LG

Rubinengel hat gesagt…

Oh die arme kleine Maus, ich weiß wie schrecklich es ist. Auch für die Mama ist es nicht leicht, man steht hilflos da und kann nichts für sein Kind tun.
traurige Grüße Rubinengel

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Was kann da helfen in solcher Not?!

Das stimmt einen echt sehr, sehr traurig!!!
Alles alles Gute.....und viel positive Energie schick....
Rosi

Pieps™ hat gesagt…

Menno!

Anonym hat gesagt…

Oh weh! Das ist so grausam!!!
Hab einmal zusehen müsswen, wie sie meinem Ältesten, als er 5 Jahre alt war, eine Infusion legen wollten und er so dehydriert war, dass alles immer zusammenklappte. Mir war so schlecht danach....Ärmchen, Beinchen, Kopf zerstochen. Zum Glück kam dann eine Ärztin, der es dann doch noch am Händchen gelungen ist.

Man fühlt sich schrecklich hilflos, wenn das Kind so leidet und man nichts dagegen tun kann.

Hoffentlich geht es Lucy bald besser!

LG
Lidania

Lyhaire hat gesagt…

Ohje das ist echt schlimm, da zereissts einem ja das Herz wenn man sowas nur hört, wie schlimm muss es sein dabei zu stehen und nix tun zu können???
Ich wünsche den Eltern ganz ganz viel kraft, und besonders wichtig: das sie sich auch mal ein paar Std für sich nehmen!!! Damit sie nicht total ausbrennen sondern danach wiedre mit neuer Kraft und mut der kleinen beistehen können!
Und der kleinen wünsch ich nur alles erdenklich gute.