Dienstag, 12. Oktober 2010

3 Stunden beim Arzt verbracht

Inzwischen ist meine Bein OP ja 1 Jahr her und die Schrauben müssen raus. So habe ich mir einen Termin in der Orthopädie Praxis geholt. Muss ja mal in Angriff genommen werden.

Leider war der Arzt bei dem ich sonst bin in Urlaub und so musste ich notgedrungen zu seinem Praxispartner gehen. Der hatte ziemlich viel zu tun und dem entsprechend nicht arg viel Interesse. Allerdings wollte er neue Röntgenaufnahmen haben. So wurde mein Bein also zum gefühlten 50. Mal geröngt.

Drei Stunden war ich in der Praxis. Gegangen bin ich mit einem neuen Rezept über 50 Diclo und einer Überweisung zum Krankenhaus wegen der Entfernung der Schrauben. Eigentlich wollte ich ja wegen eines Rollators mit dem Doc reden aber er hatte eben keine Zeit.

Nachdem ich ziemlich unzufrieden wieder zuhause ankam, war ich total erschöpft. Bin nämlich hin und zurück zu Fuß gegangen.

Na ja, vielleicht wird es ja ein wenig besser, wenn das Metall raus ist.

Kommentare:

Svenja-and-the-City hat gesagt…

Drei Stunden in der Praxis. Du Arme, das ist ja Hardcore. Ich wünsche dir gute Besserung und Schrauben, die schmerzlos und wie von selbst aus dem Bein flutschen :-)
Herzliche Grüße, Svenja

Ashmodai hat gesagt…

Ich drücke Dir die Daumen.
Ich habs auch ziemlich satt.

Anonym hat gesagt…

Ich hoffe so sehr, das es wenigstens etwas leichter für dich wird, wenn all das Metall erst mal raus ist aus deinem Bein!
Lieben Gruß
Lidania

Ulf von Schellenberg hat gesagt…

Alles Gute für die OP, ich drücke Dir ganz fest die Daumen!

brunos hat gesagt…

Dachte es würde dir schon wieder besser gehen seit der OP. Ist ja nun auch schon eine ganze Weile her. Aber wenn die Dingens da aus deinem Bein erst mal weg sind, dann solst du mal sehen wie gut es funktioniert.