Freitag, 16. Juli 2010

1. Absage

So, nun ist sie da, die erste Absage. Ausgerechnet der Job bei der Uni Wuppertal ging mir durch die Lappen.

Leider bekam ich die Ausschreibung erst so spät von der Agentur für Arbeit, dass meine Bewerbung erst bei Annahmeschluss bei der Bearbeiterin vorlag. So ein Pech, den Job hätte ich soooo gern gehabt.

Aber immerhin bekam ich meine Unterlagen zurück, was ja auch nicht selbstverständlich ist.


Kommentare:

FrauJudith hat gesagt…

Schade, aber Kopf hoch!!!

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Jörg sag´ich immer, man kümmert sich am besten selbst und wartet nicht auf die Arbeitsagentur oder sucht im Internet.
Jetzt hat er´s beherzigt und hat da zwei innerbetrieblich ausgeschriebene Stellen gefunden auf die er sich bewirbt als Industriekaufmann. Davon wußte kein Arbeitsamt und auch kein Internet.
Manchmal kann man auch "altmodische" Wege gehen.....

Es beibt auf alle Fälle noch die zweite Stelle.
Noch mehr Daumen drück!!!!!
Ganz liebe Grüße
Grey Owl

Hexe hat gesagt…

Ja, das mache ich ja außerdem. Ich suche in allen Medien und bewerbe mich auch blind.

Andy hat gesagt…

Drücke Dir fest die Daumen :-)

Feona Malea hat gesagt…

Ich zähl schon gar nicht mehr ...

brunos hat gesagt…

Das ist wirklich Schade Hexe. Ich hatte es dir gewünscht.Aber es wird sich bestimmt etwas neues ergeben,, Du musst nur etwas Geduld aufbringen.
Wünsche dir ein schönes Wochenende.

Sir Mauriac hat gesagt…

Calamitas virtutis occasio est - "Unglück ist eine Gelegenheit, seine Stärke zu zeigen"

Dranbleiben Margo und lass dich nicht entmutigen.

Stephanie hat gesagt…

Das tut mir so leid :-(
Und ich erspare Dir und mir jegliche Kommentare der Art: "Vielleicht wartet irgendwo das richtige" oder " dann sollte es wohl nicht sein" ;-)

Viel Erfolg wünsch ich Dir! Bei allem was Du tust!
*knuddel*