Mittwoch, 30. Juni 2010

Ebay für Lucy

So, nachdem alle Unklarheiten beseitigt sind, habe ich die Laute von Romulus, dem ehemaligen Rabenschrey-Mitglied und Gründer der Gruppe Heiter bis Folkig, wieder bei Ebay zur Versteigerung eingestellt.

Wer mitsteigern möchte kann hier klicken.

Leider muss ich sagen, es gab da eine "Dame", die unsere Bemühungen sehr ins Schlechte gezogen hat und hinter unserem Rücken ziemlich viel und bösartig gelästert hat. Sie behauptete auch Romulus hätte ihr gegenüber gesagt, er wäre mit einer öffentlichen Versteigerung nicht einverstanden. Deshalb habe ich die erste Versteigerung abgebrochen. Nachdem ich mit Romulus gemailt hatte und er mir ausdrücklich bestätigte, dass er diese Laute ja zu diesem Zweck gespendet hat, kann nun also munter geboten werden.

Freitag, 25. Juni 2010

Mein Gewinnpaket ist angekommen!!

Heute bekam ich das Paket von Beerenwein, mit meinen gewonnenen Sachen. Wie ich hier schon schrieb, hatte ich an einem kleinen Wettbewerb teilgenommen und ich war schon ganz gespannt, was da wohl kommt.

Nun zum Inhalt:

1 Flasche Holunderblütenmet worauf ich schon sehr gespannt bin





1 Flasche Mjedpiir













Dann noch 1 Flasche Ingwer Met. Diese Flasche ist super schön, eine sogen
annte Amphore. Kann ich prima zum umfüllen von selbstgemachtem Aufgesetzten brauchen.


Diese Flasche Met-Secco war auch noch im Paket und eine kleine Flasche Kirschmet.

Außerdem war noch ein schöner Tonbecher dabei.


Und ein MPS Kalender mit absolut kultigen Karikaturen von bekannten Mitwirkenden dieser bekannten Mittelalter-Festivals.






Wow, ich freu mich und das wird ein lecker Probieren geben.

Alle Bilder sind von Beerenwein.

Donnerstag, 24. Juni 2010

Hochzeitstag



Heute vor 4 Jahren, bei genauso schönem und sonnigen Wetter, haben Tom und ich in Duderstadt auf dem Pferdeberg keltisch geheiratet.

Da wir das große Glück haben eine Druidenfamilie unter unseren Freunden zu haben, war es natürlich klar, das nur Nagaroon und seine Frau für die Durchführung der Zeremonie in Frage kamen.

Es war wirklich sehr beeindruckend und ich muss sagen, ich würde es
heute wieder genauso machen.



Ich freu mich schon auf heute Abend wenn Tom von der Arbeit kommt und wir ein wenig feiern können.




Mittwoch, 23. Juni 2010

Feuerteufel in der City

Nachdem bereits kürzlich (am 13. nach dem Italienspiel) in der Solinger Innenstadt ein Müllcontainer angezündet wurde und in einem Haus, das vorwiegend von Ärzten, einer physiotherapeutischen Praxis und einer ambulanten OP-Klinik genutzt wird ein riesiger Sachschaden entstand, brannte es letzte Nacht wieder.

Wieder brannten Müllcontainer und wieder entstand ein relativ großer Sachschaden. Wie durch ein Wunder sind die Bewohner des Hauses mit dem Schrecken davon gekommen. Bis zum Dach schlugen in dem Haus die Flammen. Außerdem brannten nicht weit entfernt an noch zwei anderen Stellen weitere Müllcontainer.

Hier ist ein Artikel aus der hiesigen Zeitung.

Das Haus gestern Nacht steht direkt bei uns um die Ecke, es hätte genauso auch uns treffen können, denn auch bei uns steht ein Müllcontainer. Ehrlich, ich bin froh wenn die Weltmeisterschaft zuende ist. Dann ziehen nicht mehr diese betrunkenen Public Viewer durch die Straßen......

An der Straße wo ich wohne ist eine Kneipe mit Biergarten und PV. Eben zogen schon wieder die Horden mit Vuvuzela und Gegröhle hier vorbei:"Hoho, hier kommen die Deutschen!" Ich kenne diese Gruppe, die rufen auch gerne mal Sieg Heil. Erklär mir doch mal einer, was das mit Fußball zu tun hat?

75

Heute hat mein Blog seine 75. Leserin gefunden!

Herzlich willkommen liebe Özlem vom Blog my-shabby-dream . Als ich vor 2 1/2 Jahren anfing zu bloggen, hätte ich niemals geglaubt, dass ich mal 75 feste Leser und bisher 41.952 Besucher haben würde.

Deshalb möchte ich euch Allen sagen:



GB-Pics

GB Pics - Danke


Und dir liebe Özlem möchte ich gerne zum Leserjubiläum eine der letzten CDs meiner Gruppe Triskehle schenken. Schreib mir bitte deine Adresse an triskehle(ät)arcor.de und ich schicke sie dir gerne zu.

Dienstag, 22. Juni 2010

Herzensleid



Heute erhielt ich den Gedichtband *Herzensleid* von Danny Sahs zugeschickt. Vielen Dank Danny, ich freue mich wirklich sehr darüber.

Ich muss sagen, es ist schon etwas ganz Besonderes wenn man ein Buch in den Händen hält, das von einem guten Freund geschrieben wurde. Man bekommt gleich eine ganz andere Beziehung dazu.

Nun sind Dannys Gedichte aber auch wirklich ganz besonders. Sie gehen irgendwie unter die Haut und regen zum Reflektieren an....hatte ich auch schon diese Gefühle?

Jedenfalls kann ich dieses wunderbare Buch nur empfehlen. Man bekommt es bei Amazon oder anderen Buchversendern im Internet.

Samstag, 19. Juni 2010

Was trinkt ihr?

Eigentlich sollte es jetzt ja schon recht warm sein aber offenbar hat die Schafskälte uns noch im Griff. Und deshalb trinke ich einen Becher unglaublich leckeren Pfefferminztee. Ich habe nämlich einen Internet Tee-Shop gefunden, der eine Bekannten gehört und die wirklich guten und auch preiswerten Tee vertreibt. Granny Myrtles Tea heißt er.

Bei der Gelegenheit frage ich mich, was trinkt ihr Alle eigentlich so? Ich meine jetzt nicht Alkohol sondern so die täglichen Getränke.

Also ich trinke hauptsächlich Wasser. Zuhause aus der Leitung denn wir haben hier ganz wunderbares Wasser in Mineralwasserqualität. Ansonsten trinke ich gerne Wasser ohne Kohlensäure von den großen französischen Quellen in den Plastikflaschen.

Tee mag ich auch gern, allerdings weniger schwarzer Tee als Roibosch oder Kräutertee. Roibusch-Vanille ist einer meiner Favoriten. Und auch Pfefferminztee.

Kaffee trinke ich recht wenig. Eigentlich nur am Wochenende mit Tom.

Was ich garnicht gerne trinke sind süße Getränke wie Limonade oder Saft. Cola trinke ich auch nur ganz selten und wenn dann nur Cola light.

Wie sieht es denn bei euch aus? Was trinkt ihr so am meisten?

Freitag, 18. Juni 2010

0:1 verloren - na und?

Oh jetzt ist ja was los in Deutschland. Wir haben den Krieg....ach nee, ein Spiel verloren. Und meiner Meinung nach zu Recht, die Serben waren einfach besser.

Aber nein, der Schiri hat gegen uns gepfiffen. Wie gemein....der hat uns unser Schäufelchen geklaut.

Man kann ja darüber denken was man will aber was sich da auf so manchen Fanseiten tut kann ich nicht mehr nachvollziehen. Was haben manche Leute eigentlich auf den Schultern? Einen Fußball? Einen Kopf mit Hirn sehe ich da jedenfalls nicht.

Hier könnt ihr mal lesen, was sich bei Facebook da so für Abgründe aufgetan haben.

Ich denke, wie so oft hat sich die deutsche Manschaft auf dem ersten 4:0 Erfolg ausgeruht. Wie meine Mutter schon zu sagen pflegte:"Erster Gewinn ist Katzengewinn." Ich hab ja gleich gesagt, lasst mal die RICHTIGEN Gegner kommen.

Gegen Ghana muss sich Löws Elf auch anstrengen, die Afrikaner waren schon immer für eine Überraschung gut.

So, nun genug gefachsimpelt. Was hat mir an dem Spiel eigentlich gefallen? Ach ja, das Schild *Nicht tröten-singen!* Hach was waren doch die Spiele mit schönen Fangesängen super. Heute nur gleichbleibendes Bienengesumm. Wie sollen die Jungs da auch vernünftig spielen?

Donnerstag, 17. Juni 2010

Gewonnen!

Man glaubt es kaum, aber ich habe schon wieder gewonnen.

Bei myspace hatte die Firma Beerenwein ein Überraschungspaket mit Beerenwein als Gewinn angepriesen. Man sollte nur einen guten Grund schreiben, warum ausgerechnet man selbst der Gewinner sein sollte.

Ich habe dann spontan eine kleine Geschichte geschrieben und abgeschickt. Und heute bekam ich die Nachricht, das ich eine von drei Gewinnerinnen bin. Jubel!

Und hier ist die kleine Geschichte:

Eine kleine dicke Spielfrau und ihre beiden Freunde strebten suchend über den Plan eines kleinen aber feinen Mittelaltermarktes. Sie wischte sich den Schweiß von der Stirn denn der Tag war gesegnet von strahlendem Sonnenschein und es war schon am frühen Vormittag recht heiß.

An jedem der vielen Marktstände wurden sie angehalten und begrüßt und immer wieder mussten sie mit ihren Liedern die Kunden an die Stände locken.

Die Zeit verging und die kleine dicke Spielfrau wurde immer unruhiger. Noch immer nicht war sie an dem Stand angekommen, der sie anzog wie die Motte das Licht. Endlich konnte sie von weiten einen Blick erhaschen da rief der Herold zur Markteröffnung und sie musste sich dem Umzuge anschließen. Traurig musste sie dann auch noch zusehen, wie der Marktvogt eine Kostprobe des von ihr so sehr gesuchten Labetrunkes erhielt. Wie gerne wäre sie jetzt an seiner Stelle gewesen.

Der Nachmittag und der Abend war angefüllt mit den Pflichten und auch den Freuden einer Spielfrau. Lachende Kinderaugen, lächelnde Menschen und ein gut Geklimper von kleinen Münzen im Hut. So verging die Zeit und eh die kleine dicke Spielfrau sich versah war der Markt zu Ende. Die Stände schlossen. "Heh," rief sie, "ich brauch doch auch noch eine Flasche Beerenwein! Nur eine Kleine, bitte!" aber der Händler schüttelte den Kopf, sein ganzer Vorrat war ihm weg gekauft worden und sein Beutel war prall voller Münzen.

Traurig schlich sich die kleine dicke Spielfrau davon .......



.......und genau deshalb muss ich jetzt das Beerenwein Paket gewinnen!!!!!! Büdde!!!!

Mittwoch, 16. Juni 2010

Neues von Lucy

Ich denke, viele meiner Leser möchten wissen, wie es der kleinen Lucy geht. Leider muss ich sagen, momentan überhaupt nicht gut. Die Mutter hat mal wieder ein kleines Bulletin über den augenblicklichen Zustand gegeben, der mich sehr erschüttert hat. Ich zitiere ihn komplett:

momentaner stand der Dinge: absoluter Horror. Lucy hat heute abend was gegessen, dann mussten wir sie komplett umziehen, weil das halbe Bett nass war (tipp: real-windeln halten nicht viel) und dann ist sie plötzlich kreidebleich geworden (hätte nicht gedacht, dass das geht, weil sie eh schon so blass war) ihr wurde schwindelig und dann hat sie alles hier vollgebrochen... und dann als wir sie von den Klamotten befreit hatten, hat sie plötzlich heftigen Druck auf dem Darm gehabt und dann das halbe Zimmer und das Bad vollgeka... da wurde mir sogar übel... haben sie abgeduscht und dann ins Sitzbad gesteckt... die Schwestern wollten gern mal ihren Popo sehen (mittlerweile kriegt sie auch betäubende Salbe) und dann der Schock, auf dem kompletten Hintern ist quasi keine Haut mehr... alles eine einzige große Wunde... sowas hab ich noch nie gesehen... hätte am liebsten losgeheult... mein armer Schatz... jetzt muss sie extra Sitzbäder machen und dann Wärmelampe drauf halten und Schmerzmittel hat sie jetzt auch schon intravenös bekommen... wenn das nichts bringt muss sie einen Schmerzbeipass kriegen, was soviel heißt: Morphium...

Die arme Kleine. Seit einer Woche wohnt die Familie nun in der neuen Wohnung und nun das. Ich muss sagen, das ist so traurig, ich bin wirklich am heulen.

Noch ein Update von heute Abend:

es ist noch nicht wirklich besser geworden, aber nach einem harten tag und vielen kämpfen ließ sie sich zum abend hin wenigstens eincremen ohne theater zu machen... ich glaube, es tut ihr nicht mehr so schrecklich weh... auch wenn die wunde immer noch so aussieht wie gestern und heute früh, habe ich das gefühl, dass wir über den berg sind... das schlimmste ist galube ich überstanden und es kann nur noch besser werden...

blutwerte waren heute nicht so dolle (CRP über 7), je nach dem wie sie morgen sein werden, wird vielleicht morgen die punktion und chemo gemacht

Montag, 14. Juni 2010

Wir leben in einer Fußball Diktatur

Ich bin kein Fußballfan.

Und mir ist es auch völlig egal, wer Weltmeister wird. Ich finde, das sollte die Mannschaft sein, die wirklich am besten spielt. Wenn das nun zufällig Deutschland ist, super.

Aber auch dann käme ich nicht auf die Idee zu sagen, wir sind Weltmeister. Nö, das sind die 11 oder wieviel Männer, aus denen die Mannschaft besteht und ihr Trainer.

Nur sagen darf man das offenbar in Deutschland momentan nicht. Wir sind vom kollektiven Wahn befallen und Jeder muss das schön finden.

Ich mag es nicht, wenn ich mir stundenlanges Gehupe, Geknalle, Vuvuzela Getröte und Gegröle anhören muss. Gestern abend nach Mitternacht rannte noch eine Horde Volltrunkene mitsamt Megaphon vom Public Viewing an meinem Schlafzimmer vorbei und meinten verkünden zu müssen, dass Deutschland 4:0 gewonnen hat und folglich die Größten seien. Das anschließende "Sieg Heil" nicht zu vergessen.

Warum muss ich das toll finden? Warum soll ich Rücksicht nehmen und verheimlichen, dass ich lieber schlafen würde? Habe ich kein Recht auf meine Nachtruhe nur weil das erste Spiel gewonnen wurde? Man kann sich doch auch anders freuen und feiern.

Ich gönne den Fußballfans ja ihre Freude. Aber warum muss sie auf Kosten der Anderen gehen, die sich nicht für Fußball interessieren? Und das sind nicht Wenige.

Und vor allem, warum meint man mich verurteilen zu müssen, nur weil mir andere Dinge wichtiger sind? Beispielsweise dass auch in der Zukunft noch Jeder satt zu essen hat. Oder dass die Umwelt erhalten bleibt.

Ich war bisher immer der Meinung, Blogs haben eine Kommentarfunktion, damit man diskutieren kann. Aber ich scheine mich geirrt zu haben. Manche Blogs wollen offenbar nur zustimmende Kommentare und wenn man ehrlich seine Meinung sagt, wird das nicht gern gesehen. Schade.

Wir leben in einer Fußball Diktatur und morgen muss ich zur FuSi = Fußball-Sicherheit. Sicher werde ich verurteilt zu 6 Wochen Hardcore Vuvuzela Gedröhn mit mindestens 2 x 3 Stunden Dauergehupe täglich. Ich glaub, ich geb mir die Kugel.

Sonntag, 13. Juni 2010

Brot und Spiele

Brot und Spiele boten die alten Caesaren den Römern, damit das Volk nicht merkte, wie sehr es unterdrückt und ausgenutzt wurde. Selbst die Sklaven blieben, bis auf ein einziges Mal Spartakus und seine Leute, ruhig und sahen sich das Gemetzel in den Arenen und im Kollosseum an.

Angie und ihre Leute scheinen das System etwas missverstanden zu haben. Spiele haben wir ja nun, seit Freitag sind wieder mindestens die Fußballfans im Rausch. Aber was ist mit dem Brot?

Keiner denkt mehr an das Sparpaket, das die Bundesregierung uns beschert hat. Das haben sie in Berlin schlau gemacht. Mal schnell den ganz Armen noch mehr abnehmen und sich selbst wieder was zuschustern. Wenn die WM läuft werden die Untertanen das schon vergessen.

Mal eben den Hartz IV Familien das Elterngeld streichen, die Babys brauchen ja keine Windeln usw. Reicht ja, wenn die gut
Verdienenden das bekommen.

Mal eben den Heizkostenzuschuss für die Leute streichen, was brauchen die im Winter warme Wohnungen? Ist ja nicht so, dass man für diese Leute viel Miete zahlt und die Wohnungen entsprechend gut isoliert sind.

Mal eben die Rentenbeitragszahlungen für Hartz IV ler einstellen. Was brauchen die Rente? Die muss ja der Bund zahlen, sollen die Kommunen doch weiter für alle Kosten aufkommen. Als ob die Städte nicht schon alle pleite wären.

Aber die Beamten und der Bundestag müssen dringend mehr Geld bekommen, die könnten uns ja sonst vielleicht noch menschlich regieren. Aber halt, die kleinen Beamten brauchen das nicht, wär ja noch schöner. Denen ziehen wir mal eben noch 2,5% ab, sollen die doch sparen.

Angie und Co., wie wärs denn mal mit 1 Monat auf Hartz IV Niveau leben? So richtig mit 2 Stunden an der Tafel anstellen, Klamotten aus der Kleiderkammer und im Ghetto wohnen. Das wär doch mal was, zeigt doch mal eure Courage.

Aber nein, lieber den Banken und der Industrie-Lobby weiter in den Popo kriechen. Das Volk ist doch selbst schuld, vielleicht sollten die doch mal den Hintern von der Couch kriegen und wählen gehen.

Was mich wundert ist, dass es unter den Massen von Hartz IV Empfängern, so liebevoll Präkariat genannt, keinen Aufschrei der Empörung gibt. Das keine Krawalle auf den Straßen sind. Ach nee, die Spiele sind ja im Gang. Wenn auch das Brot vergessen wurde.

Vergesst in Berlin nicht:

WIR SIND DAS VOLK!!!

Toghans Marktblog: Award

Toghans Marktblog: Award

Ja, beide Lager kenne ich auch und ich finde, sie haben deinen Award zu Recht verdient.

Freitag, 11. Juni 2010

Ich bin ratlos

Liebe Leser, ich brauche mal euren Rat. Ich erzähle euch mal, was ich gestern beim Einkaufen erlebt habe.

Also, ich wollte in dem Laden wo ich öfters einkaufe Wurst kaufen. Abgepackte aus der Kühlung. Im obersten Regal fand ich Kasseler-Aufschnitt, den mag ich total gern. Aber die erste Packung sah seltsam aus und ich nahm sie raus um die Nächste anzusehen. Dabei merkte ich, dass die Packung total warm war. Ich schaute näher nach und sah, dass direkt vor den ganzen Wurstpackungen eine Leuchtstoffröhre war und die gab ziemlich viel Wärme ab.

Weil gerade eine Verkäuferin am Regal nebenan Ware einpackte, dacht ich mir, nett wie ich bin, ich mache sie mal leise und freundlich darauf aufmerksam. Ich glaubte an ein Versehen. Die junge Frau war aber total desinteressiert und wollte nicht mal nachfühlen. Als ich nicht locker ließ, meinte sie dann, sie will das im Auge behalten.

Nun frage ich mich, was soll ich nun tun? Einfach das Ganze vergessen und meine Wurst woanders kaufen? Oder soll ich das Ordnungsamt verständigen und mir dabei wie ein Denunziant vorkommen? Aber was ist mit den anderen Kunden? Passt ja nicht Jeder auf und ich denke, angewärmte statt gekühlte Wurst ist sicher nicht so bekömmlich.

Was würdet ihr machen?

Dienstag, 8. Juni 2010

Ich suche einen Job


Ja, ganz im Ernst, ich suche einen Job und warum dann nicht auch hier.

Also potentielle Arbeitgeber, ich biete euch eine sehr vielseitige, hochmotivierte und talentierte Mitarbeiterin an.

Ich habe eine Ausbildung als Bürokauffrau mit IHK Abschluss und habe auch Erfahrung im Sanitätshausbereich.

Mein Englisch ist in Wort sehr gut, in Schrift gut.

PC Kenntnisse sind vorhanden. Word, Excel auch Power Point.

Ich bin Team fähig, kann aber auch anleiten. Mein letzter Arbeitsplatz war die Leitung einer Fraktionsgeschäftsstelle im Kommunalbereich. Leider gibt es diese Fraktion nicht mehr, deshalb fiel auch mein Arbeitsplatz weg.

Ich bin ein Organisationstalent und versiert in der Internet-Recherche.

Über meine Hobbies und mich selbst gibt dieser Blog Auskunft.

Was ich suche ist eine Stelle in einem Büro, am liebsten mit Publikumsverkehr. Da ich Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen bin, würde ich auch gerne in der Eventbranche arbeiten. Ich wohne in Solingen und würde gerne in der Umgebung arbeiten. Aber auch ein Computerarbeitsplatz bei mir Zuhause wäre interessant.

Alles Weitere gerne in einem persönlichen Gespräch.




Montag, 7. Juni 2010

Mein Lieblingsbild vom letzten Wochenende

Am Wochenende war ich mit Triskehle auf dem wirklich schönen Mittelaltermarkt in Dortmund-Mengede.

Die kurze Beschreibung davon findet ihr hier.

Mein Lieblingsbild des Wochenendes aber will ich euch nicht vorenthalten.



Es handelt sich hier um den Ritter Ingo von Hohensyburg, der von unserem Lied so begeistert war, dass er in die Knie ging.

Danke an Mirandus-Art für das Foto.

Wer mal wissen möchte, wie solche Märkte in den USA ablaufen, der kann hier mal klicken.

Dienstag, 1. Juni 2010

Der Mai ist vorbei - ein Rückblick

Na dann mache ich auch mal meinen monatlichen Rückblick.


GELESEN: Kreuz und Sonne

GEHÖRT: eine Menge dummes Gelaber von dummen Leuten
GESEHEN: Asterix und Kleopatra
GETRUNKEN: Kirschbier auf Schloss Broich
GEGESSEN: T-Bone Steak
GEKOCHT: T-Bone Steak
GEFREUT: Über die schönen Mittelaltermärkte zu Pfingsten (Bad Hönningen und Schloss Broich)
GELACHT: Über die Fotos von Tom und mir mit den Gruftbrillen
GEÄRGERT: über die Ärztin in der Reha
GENÄHT: eine Tasche angefangen
GEKAUFT: Kaninchenfell
GEFEIERT: nix
GEDACHT: ich muss mein Leben ändern sonst geh ich kaputt
BESCHLOSSEN: Mir nix mehr gefallen zu lassen