Samstag, 15. Mai 2010

Bitte vergesst Lucy nicht

Heute las ich wieder einen verzweifelten Aufruf von Lucys Mutter. Hier mal ein Zitat:

Zitat Anfang.
leider kommen immer mehr finanzielle sachen auf uns zu, die uns überrumpelt haben, ich muss eine bafög zahlung zurückzahlen und das ich was ich vom arge bekomme ist nicht so hoch wie das bafög war, also muss ich "draufzahlen", robby hat den kompletten märz wegen lucy nicht gearbeitet und weil er das geld immer am ende des folgemonats bekommt, hat er jetzt ende april kein gehalt bekommen. wir müssen eine wand in der neuen wohnung ziehen, die uns keiner zahlt... dann noch "kleinkram" wie gardinen, neue töpfe und geschirr, das zahlt das amt auch nicht... eine neue küche muss auch her, weil die alte auch von schimmel befallen ist und die geräte mehr als veraltet sind... und steuern fürs auto kommen auch demnächst... ich/ wir sind sehr dankbar für das was wir bisher bekommen haben, ich mache mir langsam wieder sorgen, wie wir das letzte stück bewältigen sollen, bis die wohnung fertig eingerichtet ist und wir keine finanziellen sorgen haben... es sind schon lange keine spenden gekommen und das angesparte nährt sich rapide dem ende zu... Zitat Ende

Auch wenn es jetzt keine Veranstaltung mehr geben kann, möchte ich doch Alle bitten Lucy und ihre Familie nicht zu vergessen. Ihre Blutwerte haben sich ein wenig gebessert, aber zu welchem Preis? Hier noch ein Zitat von Lucys Mutter:

Zitat Anfang.
leider bekommt lucy die chemo die mukositis hervorruft immer wieder, also haben wir immer wieder die selben probleme... mukositis ist eine sehr aggresive form von schleimhautentzündung, der ganze mund ist auf, wunde stellen überall, aufgeplatze lippen, sie kann noch nicht mal lächeln oder normal sprechen, von essen kann gar nicht die rede sein... letztens war meine mutter zu besuch und lucy hat sich gefreut sie zu sehen, hat gelächelt und plötzlich lief ihr nur so das blut aus dem mund, horror und dann hat sie nur noch geweint, weil ihr alles wieder weh tat. sie spült den mund mit einer extra spülung wo auch betäubende substanzen drin sind, das hilft aber wenig, ich muss ihr immer wieder novalgil (starkes schmerzmittel) geben, andere schmerzmittel gehen wegen der chemo nicht. leider hat das schmerzmittel wieder andere nebenwirkungen, dass ihr z.B. schlecht wird, dagegen kann sie dann saft nehmen, damit die übelkeit weg geht, der saft reizt allerdings wieder die schleimhäute... ein teufelskreis... nächste woche dienstag bekommt sie wieder MTX, das ist die chemo, die das alles verursacht und ich fühle mich so hilflos, weil ich sie nicht beschützen kann... sie fragt auch immer wieder, ob diese medizin sein muss, sie sagt "mama, die soll mich doch gesund machen, aber davon werde ich doch richtig krank"... sie versteht noch nicht, was blutkrebs ist, ich sage ihr, dass ihr blut krank ist, aber sie sieht und spürt den krebs ja nicht wirklich, aber die mukositis sieht und spürt sie immer wieder und dann auch so heftig.... Zitat Ende


Mir tut die Kleine und auch die Familie von Herzen leid. Wir als Spielleut Triskehle haben die letzte Gage komplett gespendet und werden in der Zukunft versuchen auf Mittelaltermärkten Geld zu sammeln. Aber das werden nur kleine Tropfen auf dem heißen Stein sein. Bitte lasst es viele Tropfen werden. Auch kleine Beträge helfen, denn viele kleine werden zu einer großen Summe. Hier nochmal das Spendenkonto.

Kontodaten wurden von mir gelöscht, da Missbrauch damit getrieben wurde. Lucy geht es inzwischen recht gut und Spenden sind nicht mehr notwendig. 18.3.2013

Kommentare:

Ashmodai hat gesagt…

Das ist natürlich alles schlimm und nicht leicht.
Ich weiß allerdings selber nicht, wie ich mein Leben derzeit geregelt bekommen soll. 2 Jahre krank, darf nicht arbeiten, bekomme kaum Geld und Unterstützung gibts da auch nicht. Ich kann froh sein, dass ich in einer WG mit meiner besten Freundin wohne und meine Eltern habe.
*seufz* Manchmal wünsche ich mir auch Spenden.

Hexe hat gesagt…

Ashmodai, das verstehe ich gut. Ich habe die gleichen Probleme. Dazu kommt dass ich noch zwei meiner Kinder immer wieder unterstützen muss. Aber der Eine oder Andere kann vielleicht doch mal auf 2-3 Euro verzichten. Jeder wie er kann.

Fairy hat gesagt…

Ohman das hört sich ja alles echt nicht so toll an, da wird einem beim lesen ganz anders. Ich denke ich werde mal eine kleine Überweißung machen. Ich denke 10-15€ kann ich da schon verschmerzen. Werde auf meinem Blog und in meinem Forum nochmal Aufmerksam auf die "Aktion Lucy" machen.
Lg Fairy

Hexe hat gesagt…

Danke schön Fairy. Ich dachte auch, wenn Jeder der das liest nur 5 Euro spendet, kommen leicht wieder 150 Euro zusammen und das hilft für die Mauer in der neuen Wohnung.

Lindi Pekel hat gesagt…

Hi,
ich werde auch mal sehen wie viel in meinem kleingeld Sparstern drinne ist, ich muss nur schauen wie das ist wen ich Bargeld auf das Konto packen will (also auf das Spenden Konto), leider wird das aber auch nicht viel sein, wascheinlich keine 5 Euro...
Ich werde auch schauen ob ich Morgen einen Blog eintrag dazu machen kann, wen nicht morgen, mache ich den auf jedenfall wehrend der Woche...
Ich wünsche Lucy Gute besserung, es ist ja schonm mal Posetiv das die Blut werte besser sind, obwohl der Preis ein Großer ist...
Ich drücke die Daumen für Lucy und natürlich dafür das das Geld zusammen kommt...