Dienstag, 27. April 2010

Was lange währt.....

Endlich ist es soweit. Heute morgen steckten zwei Briefe im Kasten. Ein ganz großer und dicker von der Deutschen Rentenversicherung mit der Bewilligung für 3 Wochen ambulante Reha. Hurra, endlich geht es wieder voran.

Der andere Brief war von der Rehaklinik mit der Bitte um einen Anruf. Hab ich auch gleich gemacht und nun geht es schon nächste Woche Mittwoch los.

Die Maßnahmen gehen von 9 bis 14:30 Uhr. Ich werde zuhause abgeholt und auch wieder gebracht. Mittagessen gibt es auch. Was man dort macht weiß ich noch nicht genau, nur das es Unterwasser Gymnastik usw. sein wird. Und an Geräten, wahrscheinlich ähnlich wie im Fitness Studio. Bin schon gespannt.

Jetzt muss ich mir noch ein paar Sachen kaufen. Badeschlappen und neue Turnschuhe und sowas.

Aber es geht los!!!!!!

Montag, 26. April 2010

Für Barbara

Liebe Barbara,

da dein Kommentar ja schon auf einer der Beiträge ganz weit unten ist, möchte ich ihn dir hier beantworten.

Auf deine Anfrage hin, hatte ich hier die von dir gesuchten Angaben aufgeschrieben. Die Aktion für Lucy hat viel Platz hier eingenommen, da kann es schon sein, dass man das Gesuchte nicht findet.

Ich hoffe, du bist nicht mehr böse und ich konnte dir helfen.

Liebe Grüße

Margo

Sonntag, 25. April 2010

Soundtrack Stöckchen

Von Ferun Namid bekam ich das Soundtrack Stöckchen und nun soll ich 6 Soundtracks aus FIlmen, die mich berührt haben posten. Au weia, mal sehen.




Dieses Lied aus Pocahontas mag ich total

Und die 7 Zwergen waren einer der ersten Filme die ich als Kind gesehen habe


Und hier die beste Filmtrilogie aller Zeiten *Herr der Ringe*




Und hier Frank Sinatra mit dem Hit aus Casablanca, As time goes by






Und nun lacht mich ruhig aus, Kitsch as Kitsch can.






Und last but not least aus Grease.





So wem gebe ich das jetzt weiter?

Meinem lieben Bruno
der dicken alten Frau
vielleicht mag Grey Owl ja auch
die Paderkröte hört sicher auch gern Filmmusik
und vielleicht auch Whispering moon

Geld macht doch glücklich

Gestern war es endlich soweit, der Benefiz Abend für Lucy konnte starten. Es gab Musik von Triskehle, 2 Tänzerinnen die verzauberten, Ritter die kämpften, Feona Malea und Ashmodai legten Karten, eine Versteigerung und eine Verlosung. Als Überraschung kamen später am Abend auch noch die Musiker von Spektakulatius und sorgten für Stimmung.

Die Summe die aufgebrachte wurde dürfte ausreichen um eine Menge Probleme zu lösen und ich möchte mich bei Allen, auch meinen Blogfreunden, dafür bedanken. Ihr seid großartig.

Geld macht manchmal eben doch glücklich und ich war gestern Abend glücklich und bin es heute immer noch.

Montag, 12. April 2010

Und hier ist sie, die Liste.....



























.... die Liste der zu versteigernden Sachspenden .

Alle diese unten genannten Sachen kommen zur Versteigerung bei dem Event am 24.4.2010 im Valhalla Celtic Pub in Gummersbach. Wer an dem Abend nicht dort sein kann, kann bis zum 22.4.2010 00:00 Uhr ein verbindliches Angebot per Email an triskehle (at) arcor.de machen. Dieses Angebot wird bei der Versteigerung berücksichtigt. Sollte es das Höchstgebot sein, bekommt der Bieter den Zuschlag. Bitte den Preis und die Adresse mit angeben.

Code Alea
Bühnengewandung bestehend aus 1 Rock mit grüner Schärpe und passendem Mantel gespendet von Alea von Saltatio Mortis

Code Biggi
Bühnengewandung bestehend aus einem Taftrock mit goldenem gemusterten Oberteil. Bauchfrei, im Rücken geschnürt. Größe vermutlich 36. Gespendet von Biggi von Schandmaul

Code Ducky
Bühnenrock siehe Foto. Schwarz, Gothik Style gespendet von Ducky von Schandmaul

Code Fenris
Großes Rufhorn aus dem persönlichen Besitz. Mit Umhängeband und eingraviertem Bandnamen. Dazu ein verschlossener Umschlag mit der Geschichte des Horns und was der Besitzer damit so erlebte. Ein wirklich ganz besonderes Teil gespendet von Fenris von Ingrimm

Code Klaus
Fell von einer Snare Trommel mit Unterschrift und Widmung. Gespendet von Klaus von Ingrimm (Schlagzeug)

Code Laute
Nicht mehr spielbare Laute mit vielen Unterschriften. U.A. von Paddy goes to Holyhead. Ein tolles Deko Objekt für Freunde der Mittelaltermusik. Gespendet von Romulus von Heiter bis Folkig

Code BH
Signierter BH. Gespendet von Mercedes von Adivarius

Code Skadi
Wunderschönes Original Bild von Skadi. Zu sehen hier. Gespendet von Ferun Namid

Bitte nur ernstgemeinte Gebote abgeben, es geht um einen guten Zweck.

Liste wird laufend ergänzt wenn weitere Spenden eintreffen.


Der oben stehende Flayer darf gerne kopiert und verbreitet werden.




Der Paketbote wird Dauerbesucher


Auch heute kam wieder ein Päckchen mit Sachspenden für das Event *Mittelalter für Lucy* am 24.4. im Valhalla Celtic Pub in Gummersbach.

Diesmal war es vom Handelslager Ceredir, einem wirklich interessanten Online Shop. Das Wikingermesser oben, ein Gürtel, ein sehr schöner Schwertkoppel und eine leckere Flasche waren drin.



Heute habe ich Arzttermine und wenn ich nachher damit fertig bin, werde ich schon mal eine Liste machen. Für ein paar Dinge aus der Versteigerung können dann schon Angebote abgegeben werden. Die werden dann bei dem Event mit berücksichtig.

Fotos von der Seite Handelslager Ceredir entnommen.

Samstag, 10. April 2010

Und noch mehr Spenden und Päckchen


Dieses wundervolle Bild wurde extra für die Versteigerung gemalt. Wer mehr über die Künstlerin wissen möchte kann einfach das Bild anklicken.

Tom hat heute morgen das Päckchen, das der Paketbote gestern nicht abgegeben hatte, von der Post abgeholt. Der Inhalt war wieder unglaublich. Ein ganz tolles Bühnenoutfit von Biggi von Schandmaul. Ein Rock mit einem sexy goldenen Oberteil. Im Rücken geschnürt und natürlich in einer Größe von der ich nur träumen kann.

Und vorhin klingelte auch noch Hermes und brachte ein Paket von der Gruppe Ingrimm. Wieder sensationeller Inhalt. Ein Snarefell mit Signatur und von Fenris (auf dem Bild mit mir beim Hexentanz-Festival) ein wunderschönes großes Rufhorn mit eingearbeitetem Namen seiner alten Band. Dazu gibt es einen geheimnisvollen Umschlag mit der Geschichte wie das Horn zu Fenris kam, den Namen erhielt und was er damit erlebte. Also eine Sachspende die wirklich von Herzen kommt.

Außerdem wurde mir eben ein großes Paket mit handgemachten Stofftieren und Kindergewandungen angekündigt, das von den Mitgliedern eines Handarbeitsforums hergestellt wurde. Mit der Initiatorin Laloona habe ich vereinbart, wenn das nicht Alles bei der Veranstaltung verkauft oder versteigert wird, wird der Rest an die Kinderkrebsstation in der Lucy behandelt wird gespendet. Dann haben eventuell auch andere kranke Kinder etwas davon.

Ich bin ganz gerührt über so viel Hilfsbereitschaft und sage nochmals an Alle vielen Dank.






Freitag, 9. April 2010

Award, viele Päckchen und ein Todesfall

Kaum schreibt man mal ein paar Tage nicht, schon geschehen viele schöne aber leider auch traurige Dinge.

Mit dem Traurigen fange ich an. Am Gründonnerstag war ich mit Tom gegen Mittag einkaufen und wir trafen einen Bekannten, ein Mitglied von Solingen Aktiv. Gestern Abend erfahre ich nun, dass er an dem gleichen Donnerstag wohl ganz unerwartet verstorben ist. Er war erst Mitte 40. Ich bin ganz fassungslos denn als wir ihn trafen wirkte er völlig normal, wie immer.

Nun lieber etwas Schöneres. Ich bekam von der kleinen Hexe Stephanie diesen schönen Award.Sie schrieb dazu, dass sie ihn mir für mein Engagement für Lucy verleiht. Das freut mich natürlich wobei ich ja nur den Stein ins Rollen gebracht habe. Ohne eure Hilfe ginge das gar nicht. Vielen Dank Stephanie.

Eine Aufgabe gehört auch dazu. Man soll die letzten 10 Bücher auflisten, die man gelesene hat. Das mache ich hiermit, allerdings stimmt die Reihenfolge nicht.

*Endlich mal was Positives* von Matthias Gerschwitz
*Das Nanny Ogg Kochbuch* von Terry Pratchett
*Die Konkubine des Erzbischofs* von Stefan Blankertz
*Das kommunistische Manifest* von Karl Marx/Friedrich Engels
*Querbeet durchs Alphabet* von Karin Kölmel
*Die satanischen Verse* von Salman Rushdie
*Das kupferne Zeichen* von Katia Fox
*Tod auf dem Nil* von Agatha Christie
*Todesmarsch* von Richard Bachmann alias Stephen King
*Eifelwasser* von Jaques Berndorf

Ich gebe den Award weiter an Rubinengel, die mich bei der Aktion für Lucy sehr untestützt hat. An Kessi, die sich leider sehr rar macht. Und last but not least an Frau Wolkenlos, die mir immer wieder neue Dinge zeigt.

Momentan muss der Paketbote bei mir Überstunden machen. Leider ist es ihm scheinbar zu nervig jeden Tag in den 3. Stock zu kommen, obwohl wir einen Aufzug haben. Er hat sich angewöhnt garnicht erst zu klingeln sondern steckt gleich eine Abholkarte in den Briefkasten. Nun muss ich dauernd zur Post laufen und die Päckchen abholen. Zum Glück ist das nicht weit und es trainiert mich ja auch.

Die Päckchen sind von den Gruppen, die sich an der Versteigerung für Lucy beteiligen. Bei mir zuhause stapeln sich schon signierte CDs, Bandshirts und eben die Besonderheiten. Da liegen also schon der Bühnenrock vom Schandmaul Gitarristen, eine Laute mit vielen Unterschriften von Romulus (u.A.hat Paddy von Paddy goes to Holyhead signiert) und ein signierter Trommelstab von Nachtwindheim. Andere Bands haben noch Sachen angekündigt. Darunter Ingrimm, Saltatio Mortis und Rabenschrey. Morgen darf ich wieder zur Post gehen und Etwas abholen.

So, nun lasse ich das Wochenende kommen. Das letzte ruhige Wochenende vor der Saison. Nächste Woche liegt Ingelheim an und darauf freue ich mich schon sehr. Hoffentlich macht mein Bein mit.

So, und nun zum Schluss nochmal der Hinweis:

Heute Abend, ab 20 Uhr Radio fx-radio hören. Sondersendung für Lucy!!!




Dienstag, 6. April 2010

Ostermontag - Gedanken

Da heute ja endlich mal wieder ein regenfreier und wirklich sonniger Tag war, haben Tom und ich unseren Vorsatz wahr gemacht und sind nach Schloss Burg gefahren. Endlich mal wieder Mittelalterluft schnuppern.

Im hinteren Burghof hatte die Wahre bergische Ritterschaft mal wieder ihr Lager aufgeschlagen und so trafen wir viele bekannte Leute der Ritterschaft. Auch die Sonderausstellung über die Familie der Grafen von Berg war gut gemacht und interessant. Leider muss ich aber auch sagen, einige der bisher doch recht liebevoll gestalteten Räume des Museums wirken momentan doch ziemlich leer und ärmlich. Keine Ahnung warum das so ist. Der Bergfried und auch der Batterieturm waren teilweise eingerüstet und werden scheinbar doch renoviert.

Für mich war der Besuch in der Burg so etwas wie eine Generalprobe denn in 2 Wochen haben wir unseren 1. Mittelaltermarkt. 2 Tage Ingelheim, worauf ich mich schon sehr freue. Also habe ich es gewagt, durch die engen und steilen Treppenhäuser der Burg zu klettern und etliches zu gehen. Ich war ziemlich kaputt am Ende aber auch stolz. Aber die Pause im Cafe mit bergischer Waffel und Kaffee aus der Dröppelmina hat mich dann doch wieder etwas belebt. Ich hoffe in Ingelheim einigermaßen zu überleben.

Meine Produktion von handgenähten Leinenumhängetaschen mit echter Brettchenborte geht gut voran. Ich habe in 1 Woche 6 Taschen und 1 Tabaksbeutel genäht. Von der Woll-Hex habe ich ein dickes Paket mit Bortenresten und auch langen Stücken bekommen. Es macht richtig Spaß das zu verarbeiten. Danke nochmal.

Seit einiger Zeit habe ich auch das Gefühl, dass ich mit meiner politischen Arbeit ins Leere laufe. Ich gehe mit meinen Mitstreitern nicht mehr in allen Dingen konform und muss mir anscheinend darüber klar werden, ob ich so weiter machen will oder Grundsätzliches ändern werde. Ich bin hin und her gerissen und es fällt mir nicht leicht, eine Entscheidung zu treffen.

Die Ereignisse der letzten Woche, besonders auch die ganze Sache mit der kleinen Lucy, haben meinen Blick für die wirklich wichtigen Dinge ein wenig verändert und mich gewaltig zum Nachdenken gebracht.




Donnerstag, 1. April 2010

März Rückblick

Angeregt durch Rubinengel werde ich mich auch mal an einem Monatsrückblick versuchen. Hier also die herausragendsten Dinge im März.

GELESEN: die neue Zeitschrift *Miroque-Lebendige Geschichte*
GEHÖRT: endlich mal wieder mit Triskehle live gesungen und natürlich gehört
GESEHEN: zwei wunderschöne Blumensträuße
GETRUNKEN: einen wunderbaren Prosecco der kein Vermögen kostete
GEGESSEN: Zander mit Mandelkruste
GEKOCHT: Hühnchencurry mit Ananas
GEFREUT: über überrraschenden Besuch
GELACHT: Über meine Kater, das passiert dauernd
GEÄRGERT: über die Dummheit mancher Kommunalpolitiker
TRAURIG: die Krankheit der kleinen Lucy
GENÄHT: 3 Leinen-Umhängetaschen und ein Tabaksbeutel
GEKAUFT: Leinenstoff
GESPIELT: mit meinem Sohn und meinem Mann Karten gespielt (seltenes Ereignis)
GEFEIERT: meinen 56. Geburtstag
GEDACHT: wie ich es schaffe für Lucy und ihre Familie wirklich etwas sinnvolles zu tun

Der März war ein seltsamer Monat. Angefüllt mit viel Arbeit und Organisation, was für mich völlig neu war. Angefüllt mit vielen neuen Kontakten, die ich wirklich toll finde. Angefüllt mit einer traurigen Grundstimmung, die ich nicht immer wegschieben sondern ausleben sollte.

Der April bringt endlich wieder Mittelaltermärkte, das wird sicher schön.