Donnerstag, 21. Januar 2010

Die bergische Küche


So endlich habe ich das Objekt meiner Begierde.
Dieses Buch ist mitnichten ein Kochbuch wie ich zunächst dachte. Schon beim ersten Durchblättern war ich begeistert.

Olaf Link beschreibt die Geschichte der bergischen Küche vom 12. Jahrhundert über die Franzosenzeit bis heute anschaulich und reich bebildert. Das macht das Buch auch für Leser, die nicht aus dem Bergischen Land stammen interessant.

Ein Teil ist der Geschichte der Kartoffel im bergischen Land gewidmet und es schließt mit den schönsten Kartoffelrezepten von Veronika Ferres, der bekannten Schauspielerin und Tochter des bekanntesten Kartoffelhändlers Solingens.

Ich bin begeistert wenn ich auch den Preis von 16,95 Euro für ein Paperback recht hoch finde.


Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Schönes Buch.....bestimmt sehr interessant!
Ja, die Kartoffel.....da ist fast alles drinnen was wir brauchen.
Sollte man wieder viel mehr essen....
Liebe Grüße
Grey Owl

brunos hat gesagt…

Stimmt, der preis ist wirklich hoch. Aber solange man auch etwas davon hat und vieles ausprobiert, dann ist das in Ordnung. Ist ja immerhin auch eine Anschaffung, die man in der Regel etwas länger hat.

Ulf von Schellenberg hat gesagt…

Das liest sich ja wirklich sehr interessant, noch viel Spass damit!

Ashmodai hat gesagt…

Das klingt richtig klasse. :)