Donnerstag, 3. Dezember 2009

Zeit - Pünktlichkeit

Durch einen anderen Blog angeregt habe ich mir ein paar Gedanken gemacht über Pünktlichkeit.

Also mir ist sie sehr wichtig. Ich hasse es zu spät zu kommen. Egal ob privat oder beruflich. Meiner Meinung nach ist es eine Frage der Wertschätzung anderer Menschen. Mit Unpünktlichkeit zeige ich, du bist mir egal.

Ich habe in meiner nächsten Umgebung einen Menschen, für den ist Pünktlichkeit ein Fremdwort. Jedenfalls im privaten Leben. Es gibt da so einen Schnitt von 100:1. Wobei 1 die Anzahl der einigermaßen pünktlichen Verabredungen ist. Und das ist keine Übertreibung.

Die normale Wartezeit ist etwa 15 Minuten, das kann sich aber bis zu 1 Stunde steigern. Wobei man sich darauf aber nicht verlassen kann, denn es kommt auch vor, dass sie eine Viertelstunde zu früh kommt. Was ich auch unpünktlich finde. Fazit ist also, ich muss mindestens 30 Minuten parat stehen und kann Nichts anderes mehr machen, denn sie kann ja jeden Moment da sein.

Ich finde, Unpünktlichkeit nimmt dem Wartenden etwas sehr wertvolles unwiederbringlich weg. Nämlich Lebenszeit. Dabei ist es total einfach pünktlich zu sein. Wenn man verabredet ist muss man nur überlegen wie lange man braucht um zum Treffpunkt zu kommen, teilt sich die Arbeit oder was man zu tun hat so ein das man rechtzeitig losgeht-fährt-oder was auch immer und schon ist man pünktlich da.

Nun passieren ja auch mal kleine Sachen und man kann nicht pünktlich sein. Aber wenn das nur ab und zu vorkommt ist es ja auch nicht schlimm. Aber bei Jemand der NIE pünktlich ist kann man doch nur davon ausgehen, dass er sich und seine Bedürfnisse für wichtiger hält als die des Anderen. Und das finde ich ziemlich arrogant.

Bin ich da vielleicht zu kritisch? Wie haltet ihr es mit der Pünktlichkeit?

Kommentare:

Paul hat gesagt…

Bin immer absolut pünktlich. Manchmal warte ich sogar, bis der Zeiger die 12 erreicht hat und klingele dann auf die Sekunde genau. Schönes Gefühl. :)

Ryanne hat gesagt…

nö.. ich finde dich nicht zu kritisch. Ich bin auch ein sehr pünktlicher Mensch - wobei ich allerdings auch schon mal gerne 5 min zu früh da bin, gg (dann warte ich aber auch, bevor ich klingle oder ähnliches) - und ich HASSE ständig unpünktliche Menschen. So jmd hatte ich auch mal im Bekanntenkreis. Die Krönung war, mich 1/2 Stunde im strömenden Regen warten zu lassen und dann gemütlich angeschlendert zu kommen. Die Freundschaft existiert allerdings auch nicht mehr....

Ulf von Schellenberg hat gesagt…

Ich lege auch sehr viel Wert auf Pünktlichkeit, stimme da vollkommen mit Dir überein!

Frau Wolkenlos hat gesagt…

Pünktlichkeit ist für mich sehr wichtig. Ich hatte mal einen Freund der war immer unpünktlich. Er kam grundsätzlich mindestens eine viertel Stunde später als verabredet.

Nachdem ich ihm gesagt habe, dass ich es auf den Tod nicht leiden kann wenn jemand unpünktlich ist hat er sich gebessert. Nein, Hexe Du bist nicht zu kritisch. Pünktlichkeit hat einfach etwas mit Wertschätzung zu tun. Ich denke, dass ein notorisch unpünktlicher Mensch auch in anderen Situationen nicht zuverlässig sein kann.
LG

Silentia hat gesagt…

Ich bin lieber zu früh und warte als unpünktlich zu sein. Sollte ich mich aus irgendeinem Grund verspäten, was sehr selten vorkommt und meistens an der Bahn liegt, rufe ich an und erwarte das auch von meinen Mitmenschen.

brunos hat gesagt…

Ich bin auch immer pünktlich. Ausser diese Woche , wo ich zwei stunden zu spät kam auf die Arbeit. Mir ist sowas unendelich peinlich und ich habe dann auch immer ein so schlechtes gewissen.

Lyhaire hat gesagt…

Bei mir ist es wohl gemischt
Also eigentlich bin ich auch jemand der immer gerne pünktlich ist.
Aber da ich immer mit öffentlichen verkehrsmitteln Reise oder mitfahrgelegenheiten bin ich da manchmal sehr auf Glück angewiesen.
Aber im Grunde schau ich immer das ich pünktlich bin oder zumindest nicht länger als 5 min überfällig. Und wenn ich weiss es wird unpünktlich dann melde ich mich immer.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Margo!
Pünktlichkeit wurde mir auch eingetrichtert und ich mag es auch nicht auf andere zu warte wenn man zu einer bestimmten Zeit verabretet ist. Im Gegenzug bin auch ich immer überpünktlich.
Aber....es gibt halt auch Kulturkreise wo soetwas unwichtig ist, was ich zum Beispiel bei Afrikanern oder auch bei den Kubaner erlebte.
Aber zugegeben, bei Deutschen erwarte ich Pünktlichkeit.
Wenn ich einen Termin in der Physio oder beim Arzt habe, kann ich auch nicht erst eine Stunde später dort erscheinen. Das ist hier nun mal so...
Sei lieb gegrüßt
Grey Owl