Dienstag, 1. September 2009

Verlierer

Nun kommt das traurige Kapitel Verlierer der Wahl.

Dazu gehören definitiv meine Kollegin und ich. Denn da unser Bündnis nur noch einen Platz im Stadtrat hat, bekommen wir auch keine Fraktionsfinanzierung mehr und das heißt, wir können uns kein Ratsbüro mehr leisten. Und so verlieren wir Beide unseren Arbeitsplatz und werden arbeitslos. Für meine Kollegin ist das nicht ganz so gravierend, denn sie wollte sowieso in Frührente gehen aber dafür bin ich mit meinen 55 Jahren wohl noch zu jung. Für einen neuen Arbeitsplatz bin ich aber sicher zu alt und so werde ich wohl erst mal Arbeitslosengeld I beziehen und dann nix mehr.

Aber im Gegensatz zur FBU, die auch nur einen Ratssitz bekommen hat, ist bei uns nicht die Existenz des Bündnisses in Frage gestellt. Unsere Büroräume sind bescheiden und die können wir uns noch leisten. Und die Arbeit muss dann eben ehrenamtlich gemacht werden. Schließlich sind wir ja Idealisten.

Kommentare:

Ulf von Schellenberg hat gesagt…

Sowas hatte ich schon befürchtet...
Tut mir wirklich sehr leid für Dich! Aber irgendwie geht es immer weiter, Kopf hoch und nach vorne schauen!

Die Krähe hat gesagt…

Mensch, es tut mir leid, dass du nun auch noch deine Arbeit verlierst.

Aber irgendwie ist doch das System ziemlich krude:
Kleine Parteien und Wahlbündnisse, die es bitter nötig hätten, bekommen je nach Anzahl der Sitze, wie ihr, gar nichts mehr, aber die Großen, die wirklich genug finanzielle Mittel zur Verfügung haben sollten, die kassieren kräftig.

Verkehrte Welt...

kathrin hat gesagt…

eu das ist ja traurig, tut mir ehrlich sehr leid und ich finde es sehr schade !!!!
die gesamten wahlausgänge finde ich eh bedenklich, aber liegt wohl daran, dass alle Leute extrem verunsichert und "durcheinander" sind. Schade für euch Zwei, besonders für dich !!!
herzlich Kathrin

brunohs hat gesagt…

Ich schliesse mich Ulf an. Ich finde es wirklich Schade. Da hat man sich Jahrelang den Arsch aufgerissen und hat das auch noch gerne gemacht und aus voller Überzeugung. Und was bekommt man dafür. Wirklich sehr Schade. ABer nicht den Kopf hängen lassen...

RUDHI - BY CHANCE hat gesagt…

Tut mir leid für dich, Hexe Margo! Aber mit etwas Optimismus tun sich andere Chancen auf. Z.B. dichtest du doch; kannst du nicht neue Lieder schreiben?

Hexe hat gesagt…

Ihr seid lieb aber heute kann mir die Laune nix mehr retten. Und das Wetter passt zu meiner Stimmung, Regen ohne Ende.

Anonym hat gesagt…

Liebes - wir lassen Gabi nicht hängen und wir lassen dich garantiert auch nicht hängen. Mal sehen, was wir noch auf die Beine stellen können.
Lieben Gruß
Lidania

brunohs hat gesagt…

ist das denn sicher das dein Arbeitsplatz weg ist ???

Fairy hat gesagt…

mir tuts auch sehr leid, das du deinen Arbeitsplatz verlieren wird *knuff*

Feona Malea hat gesagt…

Es tut mir wirklich sehr leid :(

Frau Wolkenlos hat gesagt…

Das tut mir sehr Leid, Margo. Ich bewundere Dein Engagement. Was Ihr auf die Beine gestellt habt ist enorm. Die ganze Arbeit und die Zeit die das alles in Anspruch genommen hat.. Ihr habt wenigstens versucht etwas zu erreichen und in der Politik mitzumischen. Dafür hast Du meine Hochachtung. Wenn jeder so engagiert bei der Sache wäre, wäre vieles in Deutschland einfacher.
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du Möglichkeiten für Deine berufliche Zukunft findest. Wer weiß, man darf jedenfalls niemals aufgeben.
Ich drücke Dich.
LG

Kessi hat gesagt…

:o( Fühl Dich mal ganz lieb von mir gedrückt und sei versichert, es geht immer irgendwie weiter!!! Ich wünsch Dir alles Glück der Welt und ich seh schon das Licht!! :-) Es wird alles gut!!