Freitag, 26. Juni 2009

Michael Jackson ist tot!

Als ich eben ein wenig surfte, fand ich die Nachricht vom Tod von Michael Jackson. Er ist im Alter von 50 Jahren in Los Angeles gestorben.

Nun, ich war nie ein Fan von ihm. Aber er hat unbestritten eine ganze Generation Musiker beeinflusst und wurde mit Recht der King of Pop genannt.

Er hat mir eigentlich immer leid getan. Sein ehrgeiziger Vater hat ihm und seinen Geschwistern die Kindheit und Jugend genommen. Wie soll so ein "Wunderkind" ein normaler Erwachsener werden? Es gibt genug Beispiele, das solche Leute selten normal sind.

Auch die Geschichte des Missbrauchsvorwurfs ist für mich nie wirklich geklärt. Vielleicht hat er ja bei den Kindern nur etwas Zuneigung gesucht. Wer mir wirklich leid tut sind seine eigenen Kinder. Wie die wohl aufgewachsen sind und was wird nun aus denen?

Nun ja, ich wünsche ihm eine friedliche neue Welt. Vielleicht darf er ja nun Peter Pan sein.


Kommentare:

Ulf von Schellenberg hat gesagt…

Ich habs heute morgen schon im Radio gehört und mich nicht sehr darüber gewundert, denn schon vor Monaten wurde bekannt, dass er an einer unheilbaren Krankheit leidet, die irgendwann zum Tod führt.
Ich habe mir nie erklären können, was seinen Erfolg ausmachte, ich konnte weder mit seiner Musik, noch mit dem Menschen etwas anfangen.

Was Du schreibst über seine Jugend, seinen besessenen Vater, hinzu kam das ganze Umfeld, hat Michael Jackson zu dem Kunstprodukt gemacht das er für mich wahr, dahinter verschwand der Mensch völlig!

Jetzt wird er, ähnlich wie Elvis Presley, zu einem Mythos werden.

kathrin hat gesagt…

Ich war auch kein Fan, aber seine Musik hatte absolute Qualität, er ist ein super Tänzer gewesen und er hat hart, sehr sehr hart gearbeitet, er hatte ein sehr trauriges Leben, eine harte Kindheit und ewig Komplexe wegen seiner Hautfarbe, wie schade, dass die USA nicht schon vor 40 Jahren einen schwarzen Präsidenten hatte , wir sollten nie vergessen, WIE schwer die rassistischen Zeiten für Viele waren.
So behalten wir ihn und sein Gesamtwerk in positiver Erinnerung und hoffen, dass seine Seele Frieden findet ! herzlich Kathrin

RUDHI - DAILY hat gesagt…

Schöner Nachruf ganz in meinem Sinne, Hexe; außer dass ein 'normaler' Erwachsener das Maß aller Dinge sein soll; ohne 'Originale' wäre die Gesellschaft unausstehlich fade, denk ich...

Hexe hat gesagt…

Du hast Recht Rudhi. Vielleicht hätte ich auch besser ein glücklicher Erwachsener schreiben sollen.

MONDTOCHTER / MOONDAUGHTER hat gesagt…

ich mochte ihn und seine musik auch nicht besonders, aber ich finde es ganz schön tragisch..

Kessi hat gesagt…

Wirklich ein sehr schöner Nachruf, liebe Hexe und ich habe seine Musik sogar einst sehr gemocht. Ich habs heute Nacht bereits erfahren und es tat mir einfach nur leid. Ich hätte gerne nochmals ein Comeback erlebt, aber dazu hat er schon viel zu viel durchgemacht und war nicht mehr fit genug. Schade um einen sehr interessanten Menschen und Musiker.

RUDHI - DAILY hat gesagt…

:)

Andy hat gesagt…

Jeder Mensch hat seine guten Seiten.
Bei Jackson, sind es sicher ein paar Musikstücke die in Erinnerung bleiben.