Donnerstag, 21. Mai 2009

Spaziergang mit Schnäppchen

Heute morgen war ich mit Tom im Botanischen Garten in Solingen. Jetzt wohnt er schon fast 3 Jahre hier und den kannte er noch nicht.

Leider machte mein Knie einige Probleme, da wir natürlich ausgerechnet einen holperigen Weg durch einen Naturgarten runter gehen mussten. Deshalb setzten wir uns auf ein paar Stühle vor einem kleinen Platz und genossen die schönen Ausblicke auf die verschiedenen Teile der Anlage.

Unterhalb unseres Sitzplatzes verlief ein kleiner Wasserlauf und eine Familie mit einem etwa 2jährigen Jungen stand dort. Das heißt, der Junge patschte mit einem Stock ins Wasser und hatte sichtlich Spaß. Nur seine Eltern offenbar n
icht. Aus Angst, die Sonntagskleidung könnte nass werden, wurde der Kleine gegen seinen Willen auf einen langweiligen Spielplatz verfrachtet, wo er noch weit zu hören war.

Hinter uns stand ein seltsamer Kasten mit Glastüren. Sah aus wie ein vergammelter Bücherschrank. Und ja, es war ein Bücherschrank. Unsere örtliche Zeitung hat diesen Blechkasten aufstellen lassen und nun kann man dort Bücher hinstellen, die man selbst nicht mehr lesen möchte. Und Andere können sich dann von dort ein Buch mitnehmen. Das finde ich total klasse. Ich wurde auch gleich fündig. Hab mir ein dickes Buch mitgenommen. "4000 Jahre erzählte Geschichte" von Otto Zierer. Und auch Tom fand etwas. "Die Säulen der Erde" von Ken Follet. Beide Bücher in einem guten Zustand

.

Jetzt haben wir uns vorgenommen, doch mal unsere Bücher durch zu sehen, ob wir da nicht auch etwas hinstellen können. Ich finde diese Idee wirklich gut. Es gibt ja auch Leute, die ihre Bücher an öffentlichen Orten einfach hinlegen zum weiterlesen für Andere. Wie findet ihr diese Sache?


Kommentare:

Andy hat gesagt…

Wirklich eine super Idee!!
Sollte man bei uns auch einführen!!

RUDHI - DAILY hat gesagt…

Für Leseratten paradiesisch; für Schriftsteller in übertriebenem Maße schade! Aber es ist gut, wenn Leute überhaupt (noch) Bücher und nicht nur Zeitung lesen...

Kessi hat gesagt…

Das finde ich auch total super! Aber wie Rudhi bereits sagte - für die Schriftsteller selbst leider nicht so prickelnd. Hm, aber auch ich verschenke einige meiner gelesenen Bücher weiter, um einem anderen wieder eine Freude damit zu bereiten. Die Bücher verteile ich dann entsprechend der Personen. Es gibt aber auch viele viele Bücher, die ich niemals aus der Hand geben würde und auch nie weiterverschenken. :o)

Im Botanischen Garten in Solingen war ich übrigens auch noch nie. Gruss an Tom, lach.

Alles Liebe und noch einen schönen Tag, Kessi :o)

Hexe hat gesagt…

Klar, für die Autoren mag es nicht so toll sein aber es gibt so viele Menschen, die sich kein Buch leisten können. Und außerdem finde ich es toll, dass so vielleicht auch mal Jemand ans Lesen gebracht wird, der sich dann auch mal selbst ein Buch kauft.

Hexe hat gesagt…

@Rudhi

Ich kann bei dir keine Kommentare mehr hinterlassen. Das Feld blendet nicht auf.

Frau Wolkenlos hat gesagt…

Eine wirklich schöne Idee. Schade, Im Botanischen Garten in Wuppertal sollte auch so ein Kasten mit Büchern stehen. Die Bücher würden sicher genutzt werden.
LG

Hexe hat gesagt…

Frau Wolkenlos, schön dass mal Jemand aus der Nachbarstadt hier ist. Außer dir gibt es hier noch einen Leser aus Wuppertal.

Ich wusste garnicht das es in W auch einen Botanischen Garten gibt.

RUDHI - DAILY hat gesagt…

Hallo He:-xe, ja, da hat etwas nicht gestimmt; kleine Verzerrung oder 'n Bug? Mein Compi ist manchmal launisch...

Ashmodai hat gesagt…

Eine super Idee!
Und Die Säulen der Erde bringt mich immer noch ins Schwärmen.

Lyhaire hat gesagt…

Doch find ich insgesamt auch eine Tolle idee. Ich bin eine absolute Leseratte und daher immer auf der suche nach guter Lektüre :D
Okay für die Autoren ist es ein zweischneidiges schwert ... aber naja

Astraryllis hat gesagt…

So ein Bücherschrank wäre optimal für mich. Ich habe so viele Bücher, die ich bereits ausgelesen habe und die in der Wohnung bleiben, weil ich sie nicht einfach so abgegeben möchte.

Gute Besserung für Dein Knie,
Astraryllis.