Mittwoch, 25. März 2009

Vor 40 Jahren

Vor 40 Jahren, genauer gesagt vom 25. bis 31. März 1969, erfanden John Lennon und Yoko Ono kurz nach ihrer aufsehenerregenden Heirat das Bed-in.

Eine ganze Woche hielten sie Hof in ihrem Bett im Amsterdamer Hilton Hotel und 2 Monate später wurde die Aktion in Montréal wiederholt. Ganze Heerscharen von Reportern pilgerten in die Hotelsuite und ein Interview folgte dem Andern. Vor den Augen der Welt blieb das Paar in den Federn und machte die Matratze zur Kampfzone für den Weltfrieden. Liegen für den Frieden: Das Horizontal-Event schrieb Popgeschichte.





John und Yoko wollten ihr Happening im Hotelbett als Protest gegen den Krieg in Vietnam und anderswo verstanden wissen. Zigarettenqualm hing in der Luft, handgeschriebene Plakate zierten die Wände: "Bed Peace" und "Hair Peace" waren die Parolen. Einem Reporter des kanadischen Senders CBC sagte Lennon: "Wenn Hitler und Churchill im Bett geblieben wären, wären heute noch viele Menschen am Leben."

Kurz zuvor hatten John und Yoko schon von sich reden gemacht, als sie sich für ein Plattencover nackt fotografieren ließen. Man muss sich in die damalige Spießbürgerzeit rückversetzen, um den Ausmaß dieses Skandals nachvollziehen zu können. Wahrscheinlich haben sich viele der Reporter am Fußende des Bettes Hoffnungen gemacht, etwas "Bettgeflüster" des Stars mit seiner frisch angetraueten Ehefrau mitzuerleben. Doch weit gefehlt, diesen Gefallen tat man ihnen nicht. Anstatt einen Sittenskandal zu provozieren, saßen die beiden brav im Pyjama unter der Decke und dozierten über das Übel der Gewalt.

Von vielen der enttäuschten Presseleute wurde die ganze Aktion ziemlich verspottet. Aber John nahm das gelassen und verarbeitete seine Erfahrungen in Liedern wie "The Ballad of John and Yoko" .Darin heißt es: "Haben eine Woche im Bett geredet, die Medienleute fragten: Hey, was macht Ihr da? Ich sagte, wir wollen nur ein bisschen Frieden für uns schaffen."

Im Juni 1969 kam als Krönung die Platte "Give peace a chance" heraus.

Die inzwischen 76 jährige Lennon Witwe Yoko Ono ruft nun zur neuen Bed-in Aktion auf. Heute müsste man dann sagen, wenn die Bush Familie im Bett beglieben wäre, würden viele Menschen noch leben.

Also, ich würde gern mal eine ganze Woche im Bett bleiben und mich verwöhnen lassen. Nur von mir will ja Keiner ein Interview.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich würde dich Verwöhnen, ich mach auch das Interview :-)

Abgesehen davon würde ich hauch gerne mal eine Woche im Bett bleiben, für Frieden und Gerechtigkeit.

Dein Tom

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Hexe!
DAS ist wirklich Klasse!!!
....und tut gut, daran erinnert zu werden.
WO sind solche Menschen heute? Gibt es sie noch?
Aber ich glaube, ich schau zu wenig fernsehen,...vielleicht habe ich sie deshals noch nicht entdeckt.
Danke!
und ganz liebe Grüße
Grey Owl

Ulf von Schellenberg hat gesagt…

Dafür und auch für die Musik der damaligen Zeit bin ich zu spät geboren, 1969 war ich ja grade mal sechs Jahre alt.
Schade, dass John Lennon 1981 ermordet wurde, wäre interessant zu wissen, was er heute so machen würde!

RUDHI-Daily hat gesagt…

Diese Szene hat sich ins Web zurückgezogen... GIVE PEACE A CHANCE!!! Danke für diese nette Erinnerung! 40 Jahre her - sind wir schon sooo alt gewachsen ?:)

Hexe hat gesagt…

Ja, das sind wir. Aber im Kopf immer noch jung.

Ich war damals 15, verliebtin Rudi Dutschke und Che Guevara und der größte Beatlesfan

RUDHI-Daily hat gesagt…

Diese Szene hat sich großteils in die Esoterik und ins WEB entwickelt; 40 Jahre her; sind wir denn schon sooo alt? Habe von Johns Tod 1981 in einer Bibliothek in DELHI gelesen; war ein Moment der SINNLOSIGKEIT, der mir unvergesslich bleiben wird; in den Verschwörungstheorien gehört er zu den J's: Janis Joplin,Jimi Hendrix, Jim Morrison,Brian Jones... Es gibt ja leider immer noch genug Verrückte, denen der Weltfrieden ein Dorn im Auge ist!

DIE MONDTOCHTER hat gesagt…

eine ganz fantastische aktion :-)
da war ich grad mal 11 monate alt ;-)

lieben gruss
von der mondtochter

Kessi hat gesagt…

Liebe Hexe,

danke für diese wunderbare Erinnerung und auch den überaus schön geschriebenen Bericht! Diese Aktion finde ich ganz hervorragend und ich würde mich gerade in der heutigen Zeit unendliche solcher Aktionen wünschen. Wenn Du nur die Presse richtig aufmerksam machen würdest, dann könnte ich mir so eine Woche auch mit Dir vorstellen, warum nicht. Und warum sollte man von Dir kein Interview wollen? Wenn man merkt, dass es Dir ernst ist, wird man auch Fragen nach dem Warum stellen. Vielleicht müsste man sich heute in ein Bett eines Kaufhauses legen, um diese Presse zu bekommen und die Polizei für die Aktion gewinnen, damit sie Dich nicht raustragen :-). Ach Mensch.... ist wirklich verdammt schwer in der heutigen Zeit. Aber Lennon und Ono - das war einsame Spitze!

RUDHI-Daily hat gesagt…

Und Lucy in the sky war auch stets dabei... Und wo ist sie heute??? Immer noch im Paradies...

Hexe hat gesagt…

Also mit Lucy hatte ich nie etwas zu tun und auch Mary-Jane kennt mich kaum. Ich war damals erst 15.

Aber ich denke gern an die 60er zurück, denn es war eine Zeit im Aufbruch. Voller Optimismus und auch voller Kampfgeist.

Wo sind all die Indianer hin?

RUDHI-Daily hat gesagt…

Wieder im Wald und auf der Steppe... Und eines Tages sammeln sie sich wieder; vielleicht nach 2012...

rainer hat gesagt…

Liebe hexe,

george soll einfach mal im Bett bleiben und die Schnauze halten. jawohl. Auf der anderen Seite können wir nur schwer hoffen, dass die Amis jetzt so arm geworden sind, dass sie weniger Geld für Krieg führen haben.....LG Rainer

Dimebag hat gesagt…

// off topic...

Hexeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee! *schrei*

Komma gucken! Ich hab die Bomben online. :-)

Astraryllis hat gesagt…

Liebe Hexe,

vielleicht solltes Du doch besser nicht im Bett bleiben. Ich würde solch wertvolle Beiträger von Dir vermissen.

Liebe Grüße,
Astraryllis.

Anonym hat gesagt…

hallo,..jaaaaaaaaa,..das war ne aktion:-)) klasse:-)) und das lied "give peace a chance"ist ein schönes lied,welches ich selber schon gesungen habe..mal so als laie:-)) heute kann man scheinbar mit solch aktionen nichts mehr bewirken,..ich würd mir wünschen das die einfachheit wieder mehr wirkung hätte:-))lg sonnengewand^^v^^

Dimebag hat gesagt…

Moin Hexe,

ich pack immer so 3-4 von diesen Badebomben ins Wasser, damit es ein tolles Ölbad wird. Aber 'wieviel' Du nimmst, ist eigentlich egal... Hauptsache, es wird sprudelig & ölig. :-)