Mittwoch, 4. Februar 2009

Frag mich nicht - ein verspätetes Gedicht zu Imbolc

Frag mich nicht

Frag mich nicht nach meinem Namen.

Heute ist er vielleicht Frau.

Gestern war er vielleicht Göttin.

Keiner weiß das so genau.



Frag mich nicht nach meinem Willen.

Warum sollte ich den nennen?

Schau nur in dich und dein Streben,

vielleicht wirst du ihn erkennen.



Frag mich nur nicht nach dem Morgen.

Warum willst du das denn wissen.

Ändern kannst du keine Stunde,

besser jetzt den Tag genießen.



Frag mich nicht nach einem Sinn.

Bäume, Tiere, alle leben.

Musst du wirklich Alles kennen,

was dir als Geschenk gegeben?

Kommentare:

Kessi hat gesagt…

(-; Sehr gut! Ist auch auf Deiner Lyrikseite!! :) Man sollte manchmal wirklich nicht zuviele Fragen stellen, vieles wäre einfacher!!

Ashmodai hat gesagt…

Wunderschön.
Einfach wunderschön.

Kessi hat gesagt…

Ja, kann ich auch nur nochmals wiederholen!!
Wunderwunderschön! :)

Feona Malea hat gesagt…

Wirklich toll :)