Dienstag, 10. Februar 2009

Eiertanz

Gestern bekam ich endlich meine Schuheinlagen. Ihr erinnert euch sicher, der Chirurg will ausprobieren, ob man damit die notwendige große Knieoperation noch etwas hinauszögern kann.

Seit gestern nachmittag trage ich die Dinger also. Zunächst musste ich mal schauen, welche Schuhe ich damit überhaupt noch tragen kann. Aber in meinen allerliebsten, bequemen Nordic Walking Schuhen geht es und auch meine Winterschuhe passen damit noch einigermaßen. Überhaupt, bei Schnürschuhen ist das nicht das Problem.

Allerdings ist das Laufen an sich jetzt etwas seltsam, wie auf Eiern. Die Einlage für rechts ist ja gleichzeitig auch eine Erhöhung um 1 cm, da mein Bein nach der OP an diesem Knie kürzer ist. Damit bin ich nun schon fast 5 Jahre rumgelaufen, was mir ziemliche Schmerzen in der Hüfte und im Rücken brachte. Endlich hat ein Doc das mal auch eingesehen. Aber die Einlagen drängt den Fuß nach oben aus dem Schuh so dass der Schuh jetzt schlappt.

Schlimmer ist allerdings die Außenranderhöhung am linken Fuß. Ich habe das Gefühl, der ganze Fuß ist jetzt irgendwie verdreht und das drückt im Knöchel. Ist nicht gerade angenehm aber da muss ich jetzt wohl durch. Schließlich haben wir eine Menge guter Termine diese Saison und OP ist erst danach drin.

In 10 Tagen will der Doc sich das Ganze dann ansehen und weiter entscheiden. Also bitte, drückt mir die Daumen, dass die Einlagen etwas bringen.

Kommentare:

Ulf von Schellenberg hat gesagt…

Bei meinem Vater musste ein Bein versteift werden, als er 14 Jahre alt war, es stellte daraufhin das Wachstum ein. Für den Rest seines Lebens hatte er also ein ausgewachsenes Bein und ein "Teenagerbein", der Längen-
unterschied war beträchtlich.
So musste er jahrelang ebenfalls spezielle Einlagen tragen und den Absatz am rechten Schuh um ca 5 cm erhöhen lassen, trotzdem hat er bis zu seinem Tod ganz gut damit leben können.
Glaub mir, Du wirst Dich dran gewöhnen! Alles Gute!

Anonym hat gesagt…

Ja ich denke auch, das du dich erst daran gewöhnen musst, und dann läuft das ganze wie gesschmiert. Also immer schön raus mit den neuen Einlegedingsda und dann geht es aufwärts.

LG Bruno´s

Kessi hat gesagt…

...ich kann mir das grad vorstellen, das unangenehme Gefühl, aber versuche es durchzustehen. Hoffen wir, dass es hilft. Wenn es zu arg drückt, dann musst du allerdings nochmals hin, damit sie dir das richtig anpassen, soll ja schliesslich auch nicht weh tun so eine Einlage. Ich drück dir ganz doll die Daumen und wünsch Dir einen schönen Tag!

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Hexe!
Das habe ich aber auch schon gehört, (bei Jörg´s Kumpel), dass durch Schuheinlagen die Schmerzen nicht mehr so arg sind. Nur Frau muss sich erst dran gewöhnen.....
Bei Jörg´s Kumpel haben die Einlagen das Schmerzverhalten wesentlich verbessert.

Vielleicht wären da ganze Schuhe, vom orhtopädischen Schuster hergestellt am besten??

Ich drück Dir die Daumen!!!
Liebe Grüße
Grey Owl

rainer hat gesagt…

Liebe Hexe,

das komische Gefühl gibt sich bestimmt wieder, ich habe auch mal Einlagen und das war eigentlich gar nicht schlimm....

Hexe hat gesagt…

Danke euch allen.

Inzwischen hab ich mich einigermaßen dran gewöhnt. Allerdings ist im Knie ein unsicheres Gefühl. Das gibt sich wahrscheinlich noch.

Town Mouse hat gesagt…

Gibt's bei Euch einen Rolfer in der Naehe? Ich mache die Arbeit hier in Kalifornien und es hilft oft viel mit Problemen mit Knie und Huefte. So oder so, gute Besserung!

Hexe hat gesagt…

Liebe Stadtmaus, ich habe keine Ahnung, was ein Rolfer ist.