Montag, 5. Januar 2009

Schnee, mein Knie und so


Wie ihr sehen könnt, hatte ich gestern recht mit meiner Prognose. Es hat über Nacht geschneit.

Das Foto habe ich gerade aus meinem Wohnzimmerfenster heraus gemacht. Man muss dabei bedenken, ich wohne mitten in der City von einer 160.000 Einwohner Stadt. Alles ist weiß und ich liebe das.

Wenn ich an meine Kindheit so vor etwa 45 Jahren denke, als ich so 10 Jahre alt war, bin ich ganz wehmütig. Damals wohnte ich im Nachbarort, der viel tiefer liegt. Aber es gab dort so viel Schnee wie heute vielleicht noch im Sauerland um Winterberg herum. Was haben wir tolle Schneemänner gebaut, gerodelt und einmal schafften wir sogar ein richtiges Iglu.

Oder die Spaziergänge in klirrender Kälte unter strahlend blauem Himmel durch den Wald. Der Schnee so ein wenig überkrustet und krachend und knirschend bei jedem Schritt. Tief die klare Luft einatmend. Davon kann man heute in unserer Region nur noch träumen. Oder für teuer Geld Winterurlaub machen.

Aber heute freue ich mich über den Schnee.

Weniger freue ich mich über mein Knie. Ich war ja am 23.12. in der Röhre und heute hab ich mit meinem Doc das Resultat besprochen. Knorpel weg, Meniskus kaputt und 7 cm Baker Zyste, klasse. Ich war mal wieder arg gierig, als die Krankheiten verteilt wurden.

An sich sind das ja keine schweren Krankheiten. Nicht so wie Krebs oder Lungentuberkulose. Aber es tut bei jedem Schritt verdammt weh und beeinträchtigt mich extrem in meinem Leben. Besonders da ich ja eigentlich Sport machen will, was zur Zeit garnicht geht. Auch Tanzen ist nicht mehr drin. Und mit Triskehle über die Märkte laufen hat mich dieses Jahr extrem viel Kraft und Selbstbeherrschung gekostet.

Nun hab ich für nächsten Montag einen Termin beim Chirurgen. Vorbesprechung Kniespiegelung. Mal sehen ob es dabei bleibt. Vor 6 Jahren kam danach ja dann die große Knie Op. Aber ich hab ja meinen Chirurgen meines Vertrauens, wird schon schief gehen.

Ich geh lieber wieder ans Fenster, Schnee angucken und nen leckeren Kaffee dazu trinken. Hab ja schließlich Urlaub.

Kommentare:

Ulf von Schellenberg hat gesagt…

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass die Ärzte Dein Knie wieder hinkriegen, liest sich gar nicht gut! Viel Glück!

Hexe hat gesagt…

Danke Ulf, gute Wünsche kommen immer gut.

Das Ganze fühlt sich leider auch nicht gut an.

Kessi hat gesagt…

Ooooooh, das klingt wirklich nicht schön :(... ich kann nur von einer Tante berichten, die auch eine Zyste im Knie hatte und es wurde durch eine Kniespiegelung bei ihr unkompliziert und problemlos entfernt. Ein Positivbeispiel also! Und bei mir ist durch einen Unfall alles andere wie Knorpel, Meniskus usw. defekt, aber ich habe es bis heute ohne OP geschafft. Auch ein Glücksfall bis jetzt. Vielleicht kann man so eine Zyste auch konservativ wegkriegen? Hm.... jedenfalls bleibt nichts anderes, als Deinem Arzt zu vertrauen und zu glauben, dass alles wieder gut wird und Du auch bald wieder schmerzfrei. Die Medizin heutzutage ist so grandios. Das wird gut! Hab Vertrauen!!

Das mit dem Schnee ist schön, ja mir fehlt das auch, früher in den 80ern war das wirklich noch SCHNEE! Heute ist es wenn, nur noch Matsch... ;) Du gehörst auch zu den Kaffeetrinkern? Ich lieeeeebe Kaffee, ohne morgens 3 Tassen geht gar nix :)). Aber ich übertreibe es nicht damit. Meist nur morgens und zwischendurch mal vielleicht eine oder zwei Tassen und das nicht immer.

Ich grüß Dich ganz lieb und drück Dir ganz dolle die Daumen!!

Deine Kessi

Hexe hat gesagt…

Liebe Kessi,

die Zyste ist das kleinste Übel. Am schlimmsten ist der Verlust der Knorpelschicht, denn das verursacht arge Schmerzen.

Und ja, ich bekenne, ich trinke gern Kaffee. So 3-4 Tassen täglich kommen da schon zusammen. Aber Tee und Kakao lasse ich auch nicht stehen.

Danke nochmal.

Astraryllis hat gesagt…

Hallo,

bei uns hat es auch über Nacht geschneit. Eine wunderschöne Stimmung. Morgen soll evtl. die Sonne rauskommen. Dann machen wir wahrscheinlich einen Spaziergang.

Das mit Deinem Knie klingt schlimm. Ich wünsche Dir, dass die Ärzte da gut helfen können, so dass es nicht mehr weh tut und Du auch bald wieder Nordicwalking machen kannst.

Schneeige Grüße,
Astraryllis.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Liebe Hexe!
Das hört sich gar nicht gut an!
Echt toller Jahresbeginn!
Die "Herausforderungen" des Lebens...
Dann genieß noch ein bischen, und denk´nicht dran, bring´s schnell hinter Dich,..und dann,...erhole Dich gut!
Ich hoffe nur, Du hast jetzt nicht zu viele Schmerzen?!
Ganz liebe Grüße
Grey Owl

Hexe hat gesagt…

Ich habe seit 1 Jahr Schmerzen und inzwischen sind die unerträglich geworden. Jetzt muss etwas passieren!!

Ashmodai hat gesagt…

Gute Besserung wünsch ich Dir!
Ich muss am 12. nochmal in die Röhre. :-/

Hexe hat gesagt…

Na dann wünsch ich dir auch gute Ergebnisse.

amala hat gesagt…

ich wünsche dir gute besserung, moira! ich kenne mich in sachen knorpelaufbau oder -ersatz leider gar nicht aus, aber ich drücke dir fest die daumen, daß deine ärzte bald zu einer guten lösung für dich kommen und daß du damit wieder schmerzfrei leben kannst! halt die ohren steif!

Hexe hat gesagt…

Danke Amala, das ist wirklich lieb von dir.

Anonym hat gesagt…

Liebes, das wird schon! Die Ärzte können heute schon viel machen. Mein Sohn hatte ne ambulante Bruch-OP vor nem halben Jahr und außer drei Pünktchen am Bauch sieht man nix davon......
Mit der Kniespiegelung werden die das meiste davon auf jeden Fall aus dem Weg schaffen. Wie das allerdings mit dem Knorpel gehen soll, dass man da wieder was hinkriegt - keine Ahnung ob und wie. Aber vielleicht kann man den auch anzüchten wie neue Haut??
Jedenfalls halt ich dir ganz fest die Daumen und sag ruhig Bescheid, falls du wieder zu "nachtschlafender Zeit" oder sonstwann in irgendne Praxis musst.;)
Lieben Gruß
Lidania

Hexe hat gesagt…

Ja, ich hatte ja schon mal eine Kniespiegelung am anderen Knie. Und diesmal ist der Termin nach der Arbeit und ich könnte zu Fuß hinkommen.

Aber es ist schön zu wissen, dass man sich auf seine Freundin verlassen kann.