Mittwoch, 7. Januar 2009

Keine Brötchen?

Wenn meine Tochter Kerstin und ich mal gleichzeitig frei haben, treffen wir uns gerne zum Frühstücken. Wir haben da so ein nettes kleines Stammcafé in den Solinger Clemensgalerien aber wir probieren auch schon mal etwas Neues aus.

So auch diesmal, wo wir das Frühstücksbuffet im neuen Bistro/Restaurant am Rathausplatz testen wollten. Ich kenne das Lokal schon, weil Tom und ich dort schon mehrmals zu Abend gegessen haben. Zwar etwas hochpreisig aber gemütlich und aufmerksame Bedienung. Bis heute.

10 Uhr morgens. Das Lokal war bis auf die Bedienung menschenleer. Der Buffettisch war fast noch vollständig aber im Brötchenkorb befanden sich nur einige recht unappetitlich aussehende braune Brocken. Manche nennen die auch Röggelchen. Steinhart und irgendwie nicht sehr ansprechend. Nun ja, die richtigen Brötchen werden sicher noch kommen.

Wir bestellten also Jeder einen Kaffee. Tom, der wegen Urlaub auch mit war, und Kerstin ein gekochtes Ei und ich ein Rührei. Immer noch keine Brötchen. Auf unsere Frage, ob es denn keine normalen Brötchen gäbe, gab es als Antwort:"Nein, die Rohlinge konnten wegen dem Schnee nicht geliefert werden."

Nun liegt der Schnee seit Montagmorgen, alle Straßen sind frei und der Verkehr läuft ungehindert. Neben dem Lokal befindet sich eine Filiale von Kamps.

Wir waren etwas verärgert und unterhielten uns am Tisch darüber. Schließlich beschloss ich, selbst nach Kamps zu gehen und ein paar Brötchen zu holen. Aber aufgrund unseres offensichtlichen Ärgers ging die Bedienung mit einem patzigen:"Ich hole ihnen jetzt Brötchen!" dann doch selbst. Nun gut. Sie schmiss 6 Brötchen in den großen Korb und ward nicht mehr gesehen.

Dann kamen die Eier. Die beiden gekochten waren noch halb roh. Tom, der weiß das ich zwar gern weiche Eier esse aber flüssiges Eiweiß hasse, meinte zu mir:"Sei froh, das du Rührei hast." Das kam dann auch. In einer Fettlache schwimmend. Bäääh!

Und für den Spaß habe ich dann für uns 3 auch noch 18 Euro bezahlt. Ratet mal, wo wir das nächste Mal wieder frühstücken gehen.


edit: Nachtrag. Es ist jetzt nach 20 Uhr und Tom und ich haben ziemlich Magenprobleme. Das waren sicher die Eier.

Kommentare:

Kessi hat gesagt…

Ins Stammkaffee ;))).... Ich hab so einen unfreundlichen Service ja mal geschockt, in dem ich gesagt habe, die Restauranttester von heute müssen auch ganz schön was mitmachen.... :)) hihi, habe förmlich gehört, wie den unfreundlichen Damen damals der Atem für einen Moment still stand :)).... voll fies, gell? ;))

Hexe hat gesagt…

Absolut.

Was mich wirklich geärgert hat war ja diese Unflexibilität. Kann ja passieren, dass mal was nciht geliefert wird. Aber wenn ich direkt neben einer Bäckerei bin, kann ich doch mal da ein paar Brötchen holen.

Ich hab selbst auch schon gekellnert. In einem mexikanischen Restaurant neben einem China Imbiss. Als da Kinder von Gästen unbedingt Stäbchen wollten, bin auch welche holen gegangen. Ist doch kein Ding sondern Service.

brunohs hat gesagt…

Also das ist ja schon unverschämt. Dafür hätte ich nicht einen cent bezahlt und die eier hätte ich wieder zurückgehen lassen. Sowas würde ich mit mir nicht machen lassen. Wenn ich einen haufen Geld dafür berappen muss, dann erwarte ich ein ordentliches Frühstück. Sie hätte doch nur nett sagen müssen , ich hole ihnen schnel brötchen und dann noch einen klitzekleine Entschuldigung, und dann wäre doch alles in Ordnung. Sowas würde es in Schwerin nicht geben. Dei Leute hier sind relativ garstig wenn es um sowas geht, die würden aufstehen gehen und den Laden nie wieder betreten.

Hexe hat gesagt…

Ja, wie gesagt. Wir frühstücken dann wieder im Rubens. Selbst schuld.

Muss man sich nicht wundern, wenn der Laden zur Hauptfrühstückszeit leer bleibt.

Ulf von Schellenberg hat gesagt…

Ich kann das hassen, wenn sich der Service so bescheuert verhält! Mensch, das sind Gäste, von denen lebt ein Restaurant!
Und dann kann die Küche nicht mal einfache Eiergerichte!
Was für ein Saftladen, muss man echt konsequent boikottieren!

Hexe hat gesagt…

Abends ist es da richtig Klasse. Aber dann ist ja auch der Chef anwesend.

Ashmodai hat gesagt…

Na wie nett...
Da kommt doch Freude auf am Morgen.

Astraryllis hat gesagt…

Wegen diesem miesen Service war es vermutlich am Morgen auch so leer dort.
Ich war heute mit meinem Mann auch im Café. Ich hatte mal wieder eine Wette verloren und so gab es Apfelstrudel mit Vanilleeis und dazu Café au lait. Mit insgesamt 16 Euro nicht ganz billig, aber es war gut und wir konnten dort auf dem Sofa, unserem Lieblingsplatz sitzen.

Liebe Grüße,
Astraryllis.