Donnerstag, 16. Oktober 2008

Ein Gedicht


Es geht mir gut. Geht es mir gut?


Warum fühle ich mich nur so schlecht?

Es geht mir doch gut. Ich bin ungerecht.

Ich habe doch Alles, was ich mir denk.

Freunde, Liebe, was für ein Geschenk.


Und dennoch, ich bin nur noch müde und schwach

Ich grübele und zweifele und denk zu viel nach.

Mein Körper will nicht so wie ich es will

Die Arbeit, das Singen alles wird mir zu viel.


Ich wünsche mir Ruhe, mal nur für mich sein.

Und doch bin ich traurig, bin ich ganz allein.

Und dann wieder denk ich, ich bin unsichtbar.

Ich mache und tue doch man nimmt mich nicht wahr.


Das wiederum macht mir das Gewissen so schwer.

Ich will kein Star sein, aber ich bin doch auch wer.

Doch ich will nicht mehr kämpfen, ich kann auch nicht mehr.

Ich fühle mich nur noch kaputt und leer.


Bin ich mit euch zusammen, zeig ich nur meinen Mut.

Ich mache was zu tun ist und ich mach es gut.

Ihr sollt ja nicht wissen, wie am Ende ich bin.

Ich frag mich, was hat das noch für einen Sinn?


Aber wenn ich euch zeige, wie es aussieht in mir,

werdet ihr dann nicht denken, was sollen wir mit ihr?

Also raff ich mich auf und spiele so weiter.

Ihr seht mich nur stark und aktiv und heiter.


Ich weine nur dann wenn es von euch Niemand sieht.

Und ich fühl mich so alleine und so ungeliebt.

Mögt ihr mich nur, wenn ich funktioniere?

Warum merkt ihr nicht, wie ich innerlich friere?

Kommentare:

der Schreiber hat gesagt…

Ich kenne das. glaub mir. Und mann / Frau muss nicht immer nur funktionieren. Auch schwach sein ist was wunderbares, wenn man es zeigen kann und darf. Und glaube mir. Dich mag man auch wenn du mal nicht kannst, denn das gehört zum Leben dazu!!

Astraryllis hat gesagt…

Hallo Margo,

das Gedicht klingt so, als könntest Du eine Knuddeleinheit gebrauchen. Ich sende Dir eine dicke Umarmung.

Liebe Grüße,
Astraryllis.

Kerstin hat gesagt…

Hey Mama!

Wenn Du das Gedicht nur ein klein wenig anders formolieren würdest würde ich denken das Du es über mich geschrieben hast! Ich hab Dich lieb und freue mich schon drauf wenn endlich etwas ruhe einkehrt und wir uns treffen können.
Kerstin

Hexe hat gesagt…

Ja meine Süße,

ich vermisse unsere Frühstückstreffen auch.

Das du dich so fühlst kann ich mir gut denken. Du hast auch einfach zuviel Am Hals und zuviel Verantwortung. Ich hoffe, das wird bald besser.

Ich hab dich auch sehr lieb.

Mama

Anonym hat gesagt…

Ach Liebes - ich glaub, ich sag dir viel zu selten, wie stolz ich auf dich bin und wie viel du mir bedeutest. Aber ich dachte, du weißt das auch so, weil wir uns doch so nah sind.....Und du musst nicht immer stark sein! Ich hab dich lieb, so wie du bist, ob voll Power oder vielleicht auch mal verzagt. Und ich bin froh und stolz, so eine Freundin geschenkt bekommen zu haben!
Ganz lieben Knuddler
Lidania

Hexe hat gesagt…

@Lidania Ach ich bin doch auch froh, dass es dich in meinem Leben gibt.

Ich musste eben nur mal los werden, dass ich mich manchmal so klein fühle. Geht auch wieder vorbei.