Donnerstag, 14. August 2008

Grandola

Hier möchte ich einmal eines meiner Lieblingslieder vorstellen.

Grandola villa morena


Es ist die Hymne der sogenannten "Nelkenrevolution" in Portugal 1974. Die Melodie ist wunderschön und der Text nachdenkenswert.

Zum 4. Jahrestag der Solinger Montagsdemo gegen Hartz IV habe ich dazu einen eigenen Text geschrieben und die Solinger Gruppe des Frauenverband Courage hat es bei der Feier gesungen.


Leider gibt es davon nur ein Bild von hinten.


Solingen, du Stadt der Sorgen.
Deine Großen, deine Kleinen
warten auf ein bess'res Morgen,
warten auf der Sonne scheinen.

Solingen, du Stadt der Kinder.
Wo sind die Bäder, deine schönen?
Lass doch nicht Alles so verschwinden,
woran sie sich erfreuen können.

Refr. Solingen und deine Bürger
brauchen Arbeit, wollen leben.
Denn Hartz IV das ist ein Würger,
reicht doch nicht um gut zu leben.

Solingen, du Stadt der Mütter.
Von der Arbeit überlastet.
Wo sind deine Tagesstätten?
Warum hast du sie angetastet?

Solingen, du Stadt der Alten.
Sorgst du auch für diese Leute?
Oder reicht es dir sie zu verwalten?
Sind sie einfach nur des Grabes Beute?

Refr. Solinger steht auf und wehrt euch.
Möglichkeiten gibt es viele.
Lasst euch das nicht mehr gefallen.
Solingen gehört uns Allen. 2x





Ich habe lediglich die Reihenfolge Strophe und Refrain etwas geändert, um es für unsere Zwecke anzupassen.



Kommentare:

Astraryllis hat gesagt…

Das ist Lied ist gut geworden, finde ich. Es gefällt mir richtig gut.
Ich finde es toll, was Du/Ihr so alles macht und auf die Beine stellt.

Eine gute Zeit,
Astraryllis.

Hexe hat gesagt…

Danke, ich finde garnicht, dass es so viel ist. Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich noch so Vieles machen. Es gibt doch so viel, was man machen müsste.