Sonntag, 30. März 2008

Zeitumstellung

Heute Nacht mussten wir ja wieder die Zeit auf Sommer umstellen. Nun fehlt uns bis zum Herbst wieder eine Stunde. Und wofür das Ganze? Welchen Sinn soll es haben?

Es soll Geld einsparen aber man hat inzwischen festgestellt, dass das ein Irrtum ist. Im Gegenteil, es kostet jedes Jahr aufs Neue Geld, die Zeiten umzustellen.

Landwirte müssen ihre Tiere umgewöhnen, Uhren müssen umgestellt werden und der menschliche Körper gewöhnt sich auch nicht sofort an den neuen Rhytmus.

Ich persönlich kämpfe mindestens 3 Wochen mit der Anpassung an die neue Zeit.

Wenn das Ganze nun also eigentlich keinerlei wirtschaftlichen und auch sonstigen Sinn macht, warum lässt man es nicht einfach wieder? Politische Gründe?

Ich war heute nachmittag auf einer Geburtstagsfeier, auf der dieses Thema diskutiert wurde. Warum nicht gleich konsequent sein, und die gesamte Welt auf die amerikanische Zeit umstellen?

Dann muss man den Zeitunterschied nicht einkalkulieren bei Überseegeschäften, denn wenn Amerika wach ist, ist eben auch der Rest der Welt wach. Amerika deshalb, weil ich denke, der große Weltpolizist wird sich nicht darauf einlassen, die Zeit eines anderen Landes zu übernehmen.

Aber was für unkontrollierbare Folgen könnte das haben? Momentan sind die Menschen ja, ziemlich gleichmäßig verteilt, zu verschiedenen Zeiten wach und in Bewegung. Was passiert wohl, wenn plötzlich Alle zur gleichen Zeit aktiv werden? Wird sich die Erdachse verschieben? Oder die Erde ins trudeln geraten? Das müsste sicher erst einmal wissenschaftlich erforscht werden. Aber der Gedanke hat was?

Oder bekommt mir nur die fehlende Stunde Schlaf nicht?

Kommentare:

Mettler hat gesagt…

Es gibt die Einheitszeit schon lange.

Die Swatch-Internetzeit wurde am 23. Oktober 1998 von Swatch und dem Entwickler des Systems Nicholas Negroponte ins Leben gerufen. Bisher hat sie sich allerdings auch im Internet oder in Staaten, die sich über mehrere Zeitzonen erstrecken, kaum durchgesetzt, einige Uhren beherrschen die Anzeige höchstens als Zusatzfunktion.

Hexe hat gesagt…

Das ist interessant. Dann war unser ironisches Rumgealbere garnicht so falsch?