Montag, 31. März 2008

Gedicht von einem interessanten Menschen


Das ist Steve. Ich mag seine Bilder und ich mag seine Gedichte. Und ich finde, er hat faszinierende Augen.

Hier ein wundervolles Gedicht von ihm:

True Words ... Wahre Worte by Me in English/German

First in English

Some of you call me a demon,
and other people call me an angel...
For some of you i am easy to catch,
for some of you i am not easy to catch...
For some of you i would die,
for some of you i would let die...
I’ve got many faces, but when i love someone
My heart will do everything for the choosen.
I’ve learned, that i dont can bring someone to love me,
All i can do is just to be me...
you can know me as an lovely guy- but the mainpoint is only you...
I’ve learned , it doesn’t matter how many i want to make someone happy,
the people are not thinking about it...
I ’ve learned it takes many years to become true friends here,
but only seconds to destroy friendships...
I’ve learned, in life it doesn’t matter what i have, it’s important who i have...

Thanks To All My Friends Here.

und nun in Deutsch ...

Wahre Worte ...

Manche sagen ich sei ein Dämon,
andere sagen ich sei ein Engel!
Für die Einen bin ich leicht zu haben,
und für andere garnicht.

Für die einen würde ich sterben,
für andere würde ich sterben lassen!

Ich habe viele verschiedene Gesichter
und doch, wenn ich liebe, habe ich nur eines:
Ein Herz, welches zu allem bereit ist!
Ich habe gelernt,
dass ich niemanden dazu bringen kann, mich zu lieben.
Alles was ich tun kann, ist jemand zu sein,
den man lieben kann - der Rest liegt an den anderen.
Ich habe gelernt, egal wie viel ich mich kümmere,
manche Menschen kümmert es nicht.
Ich habe gelernt, dass es Jahre braucht um Vertrauen und Freundschaften aufzubauen,
aber nur Sekunden um es zu zerstören.
Ich habe gelernt, dass es im Leben nicht zählt was ich habe, sondern wen ich habe!


Wer mehr von ihm sehen will: http://www.myspace.com/stevekuntze

Gebet

Gebet

Göttin, nimm meine Gaben an.
Göttin, hör meine Bitte dann.
Göttin, vergiss deine Kinder nicht.
Göttin, darum bitte ich dich.

Göttin, viele kennen dich nicht.
Göttin, zeige auch ihnen das Licht.
Göttin, halt über Alle die Wacht.
Göttin, du bist der Mond in der Nacht.

Göttin, du hast uns das Leben gebracht.
Göttin, die Natur ist erwacht.
Göttin, du hältst deine Hand über mir.
Göttin, dafür danke ich dir.


Freundschaft

Nichts kann mich überraschen,
an menschlichen Betragen.
So dachte ich vor kurzen,
doch stellen sich nun Fragen.

Was ist so falsch am Frieden?
Falsch an der Harmonie?
Warum muss man sich streiten,
das versteh ich wohl nie.

Ich möchte keine Kämpfe,
sie bringen Tränen nur.
Und Streiten ist nicht Freundschaft
und nicht meine Natur.

Ein Freund steht mir zur Seite
und so steh ich bei ihm.
Ein Freund bringt Glück ins Leben
nur so hat Freundschaft Sinn.

Und wenn man meine Freunde
angreift ohne Grund.
Dann bin ich da und kämpfe,
für sie, das gehört zum Bund.

Ein echter Freund denkt nach,
bevor er etwas tut.
Und kann auch Fehler sehen
und macht sie wieder gut.

So gebe ich meine Freundschaft
und steh auch dazu.
Mein Freund, ich will nicht kämpfen
mein Feind der bist nicht du.

Und muss er wirklich sein, der Streit,
dann muss er fair und ehrlich sein.
Sonst gibt es große Wunden
die heilen nicht von allein.

Der nächste Streit kann töten.
Zumindest das Gefühl.
Denn ohne das Vertrauen
da nützt ein Freund nicht viel.

Sinnloses sich verletzen
und streiten nur zum Spaß.
Das werd ich nie verzeihen,
Freundschaft zerbricht wie Glas.

Jedoch ganz unverzeihlich,
das ist dann der Verrat.
Den will ich nie mehr sehen,
der mich verraten hat.


Dieses Gedicht bezieht sich nicht auf eine bestimmte Person. Falls sich also Jemand angesprochen fühlt, es ist allgemein gesprochen!





Sonntag, 30. März 2008

Zeitumstellung

Heute Nacht mussten wir ja wieder die Zeit auf Sommer umstellen. Nun fehlt uns bis zum Herbst wieder eine Stunde. Und wofür das Ganze? Welchen Sinn soll es haben?

Es soll Geld einsparen aber man hat inzwischen festgestellt, dass das ein Irrtum ist. Im Gegenteil, es kostet jedes Jahr aufs Neue Geld, die Zeiten umzustellen.

Landwirte müssen ihre Tiere umgewöhnen, Uhren müssen umgestellt werden und der menschliche Körper gewöhnt sich auch nicht sofort an den neuen Rhytmus.

Ich persönlich kämpfe mindestens 3 Wochen mit der Anpassung an die neue Zeit.

Wenn das Ganze nun also eigentlich keinerlei wirtschaftlichen und auch sonstigen Sinn macht, warum lässt man es nicht einfach wieder? Politische Gründe?

Ich war heute nachmittag auf einer Geburtstagsfeier, auf der dieses Thema diskutiert wurde. Warum nicht gleich konsequent sein, und die gesamte Welt auf die amerikanische Zeit umstellen?

Dann muss man den Zeitunterschied nicht einkalkulieren bei Überseegeschäften, denn wenn Amerika wach ist, ist eben auch der Rest der Welt wach. Amerika deshalb, weil ich denke, der große Weltpolizist wird sich nicht darauf einlassen, die Zeit eines anderen Landes zu übernehmen.

Aber was für unkontrollierbare Folgen könnte das haben? Momentan sind die Menschen ja, ziemlich gleichmäßig verteilt, zu verschiedenen Zeiten wach und in Bewegung. Was passiert wohl, wenn plötzlich Alle zur gleichen Zeit aktiv werden? Wird sich die Erdachse verschieben? Oder die Erde ins trudeln geraten? Das müsste sicher erst einmal wissenschaftlich erforscht werden. Aber der Gedanke hat was?

Oder bekommt mir nur die fehlende Stunde Schlaf nicht?

Samstag, 29. März 2008

Albumspruch

Heute kam mir ein uralter Spruch aus meinem Poesiealbum in den Sinn.



Margo lerne Menschen kennen,
denn sie sind veränderlich.
Die dich heute Freundin nennen,
reden morgen über dich.



Wie wahr das doch ist.

Mittwoch, 26. März 2008

Jahme im Regenbogen

Eine Forenfreundin von mir hat ein Buch geschrieben. Schon vor vielen Jahren aber ich habe es jetzt erst bekommen. Sogar mit persönlicher Widmung.

Es heißt *Jahme im Regenbogen* und die Autorin ist Kerstin Müller.

Der Untertitel ist *Roman einer spirituellen Transformation*. Ich habe erst ein paar Seiten gelesen und ich bin total fasziniert.

Danke nochmal an Kerstin.

und wer sich interessiert, hier kann man es bekommen.

Sonntag, 23. März 2008

Katzenkinder

Ich hör sie leise schleichend tapsen
und freue schon mich sehr darauf
wenn sie um die Ecke springen
und bremsen ab aus vollem Lauf.

In dem kleinen Maul die Spielmaus
und auch der Bruder will sie nun.
Flitzen Beide durch die Wohnung
haben tierisch viel zu tun.

Dann wird sich vor den Napf gesetzt
und schnurrend warten sie auf mich.
Ich bin der große Dosenöffner
und bin das für sie gerne, ehrlich.

Nachdem die kleinen Bäuche voll
sind müde beide Kätzchen jetzt.
Wo ist denn nun das beste Plätzchen?
Oh, von dem Bruder schon besetzt.

Da wird gedrängelt und geschmust

und gegenseitig Fell gepflegt.
Und Streichelstunde ist gefordert
bis das sich schlafend nichts mehr regt.

_________________


Frohe Ostern


glitter-graphics.com


Ich wünsche allen meinen Blog Lesern ein frohes Fest. Egal ob das christliche Ostern, das jüdische Passah oder das heidnische Ostara.

Lasst es euch gut gehen.

Freitag, 21. März 2008

Gimli und Legolas die 2.




Heute morgen nach dem Aufstehen. Unsere beiden Racker waren schon fit. Wie die wilde Jagd ging es durch die Wohnung. Besonders der kleine Aufleger auf den Küchenfliesen hat es ihnen angetan. Sie schaffen es zu Zweit ihn aufzurollen.




Man kann schon genau die charakterlichen Unterschiede zwischen den Beiden erkennen. Legolas ist der zartere der Zwei aber auch der Draufgänger. Wenn es etwas zu erkunden gibt, ist er sofort dabei und jagt los. Gimli ist der Ruhigere und Besonnenere. Er wartet erstmal ab, ob
Legolas seine Tour gut bekommt und dann ist er auch dabei.


Auch wenn es ums Fressen geht ist Legolas der Erste am Napf. Und nach einer halben Stunde toben sind Beide dann richtig müde. Meistens ist dann Gimli der Erste der kommt und kuscheln will. Legolas braucht immer ein wenig länger um wieder ruhiger zu werden.













Hier sind rechts Legolas und links Gimli.

Donnerstag, 20. März 2008

Gimli und Legolas

Darf ich vorstellen? Unsere beiden neuen Familienmitglieder



Gimli und Legolas

Seit heute bin ich wieder umgeben von meinen allerliebsten Lieblingstieren. Zw
ei kleine Katerchen inspizieren gerade unsere Wohnung und geben zu allem ihre Kommentare ab.

Tom wollte mir eine Katze zum Geburtstag am Samstag schenken und man hat uns überzeugt, dass eine allein sich doch einsam fühlt, wenn wir arbeiten sind. Meine Tochter hat mir dann also die Zweite geschenkt.

Da ich schon wusste, dass nur Kater zu vergeben waren, kam nur der
Name Gimli in Frage. Und nun ist eben auch noch ein kleiner Legolas dazugekommen. Hurra!!!!





Nicknames oder auf deutsch Spitznamen

Seit ein paar Tagen habe ich hier eine Diskussion mit einer Dame namens Elli über Heiden. Ich weiß, dieses Thema wird immer gern kontrovers diskutiert. Nun finde ich einen Blog nicht unbedingt den richtigen Ort für eine umfangreiche Diskussion über Heidentum und die Definition desselben, deshalb weise ich Elli und alle die sonst dazu etwas sagen möchten nochmals auf dieses Forum hin.

Paganrealm.de - Alte Wege Neu Entdeckt



Sie monierte dann allerdings auch noch meinen Nick *Hexe*. Sie hat meinen Blog gefunden, weil sie Hexe gegoogelt hatte. Nun weiß ich leider nicht, welche Worte Google benutzt hat, um meinen Blog zu indexieren.

Ich würde mich da mit fremden Federn schmücken. Das wiederum verstehe ich nicht. Habe ich denn irgendwo behauptet eine Hexe zu sein? Und denkt sie, jede Heidin ist automatisch eine Hexe?

Deshalb zum Thema. *Hexe* ist seit meiner Kindheit ein Spitzname für mich. Mein Vater nannte mich so und auch mein Bruder.

Ich habe noch mehr Spitznamen. *Margo* eine Abkürzung meines eigentlichen Vornamens Margareta. *Moira* wegen meines Larp Namens Moira MacMahoon. *Schnuffel* so nennt mich Tom manchmal. Und so weiter.

Was sagen solche Spitznamen aus? Ist das eine Verniedlichung? Oder mag man meinen Namen nur nicht? Ich selbst nenne mich im alltäglichen Leben auch Margo, weil mir mein Name wirklich nicht gefällt. Und in den meisten Foren, wie auch in dem obigen, heiße ich Moira.

Würde mich mal interessieren, welche Spitznamen ihr so habt.

Mittwoch, 19. März 2008

Triskehle war im Studio

So, endlich haben wir es geschafft, Triskehle war im Studio. Die erste CD ist aufgenommen.

9 Stunden stehen und singen, das war anstrengende Arbeit aber dank des netten Teams hat es richtig Spaß
gemacht.




Hier Tim Dircks bei der Aufnahme. Er musste eine Menge Geduld mit unserem chaotischen Haufen haben.









Da wir ja bisher keinerlei Studioerfahrung haben und auch mit unserem Gastmusiker Theo dem
Spielmann nur zweimal üben konnten, war es nicht ganz so einfach. Mir persönlich fehlte das Marktpublikum als Resonanz auf das was wir so machen. Außerdem ist es für mich jedesmal ein Schock, Aufnahmen meiner Stimme zu hören.

Hier Lidania und Theo bei einer kurzen Probe.





In ca. 3 Wochen werden wir das abgemischte Ergebnis zum ersten Mal selbst hören und dann geht es ab ins Presswerk. Ich hoffe, bis dahin haben wir
auch die Entwürfe für das Cover und Booklet fertig. Aufregend das Alles!




Montag, 17. März 2008

Drachenfest 2008


Banner anklicken für Trailer


Auch dieses Jahr werde ich wieder mit Tom und meinem Clan MacMahoon zum Drachenfest fahren.

Letztes Jahr waren wir im Lager des grünen Drachen, dem Siegerlager. U
nd in diesem Jahr wollen wir natürlich wieder an diesem Erfolg anschließen.

Ich bin jetzt seit einem Jahr Mitglied bei den MacMahoons und mache seit etwa 2 Jahren LARP. Das Drachenfest 2
007 war auch gleichzeitig meine erste Con. Bis dahin kannte ich nur Tavernencons.

Das Fest war, trotz nassem und kühlen Wetter, einfach nur
toll. Ich war total beeindruckt von den Leuten, dem Gelände, den Quests und den Kämpfen.

Dieses Jahr hoffe ich, dass ich auch mal dazu komme, etwas sinnvolles zu tun und nicht nur Verträge zu schreiben. Zumindest werde ich zusammen mit meinem "Bruder" Aid
an MacMahoon für das leibliche Wohl der Schotten sorgen.

Hier ein paar Bilder vom letzten Jahr, da
mit man sich mal vorstellen kann, wie es da so zugeht.







Hier das keltische Ritual vor der Endschlacht zu Ehren des
Gottes Cernunnos










Im MacMahoon Lager












Vor der Endschlacht









Shawn nach der Schlacht












Die Barbaren





Copyright für alle Fotos vom DF 2007 by Margo


Sonntag, 16. März 2008

Diät Bulletin

Und hier mal wieder das Neueste von der Diät Front.


Diät-Ticker - Sichtbar abnehmen

Admins Mods Foren

Admins sind die Seele eines Forums. Mods ihre Helfer. In der Regel sind Admins auch die Gründer des Forums. Sie kümmern sich um Alles, legen die Regeln fest und halten die Fäden in der Hand.

Ja, ich weiß Aneas, du siehst das anders, aber in allen Foren, in denen ich bin, ist das so.

Hier will ich mal ein paar meiner Lieblingsadmins vorstellen und ihre Foren.

Das Gedichteforum hat einen erst 12 jährigen Admin, der meine Bewunderung hat. Er ist voller Elan und schreibt
immer bessere Gedichte. Leider wird das Forum nur wenig besucht und ich möchte es hier mal Allen ans Herz legen. Wer Gedichte schreibt, sollte sich dort anmelden und mitmachen, schon um diesem jungen Mann zu zeigen, dass er einen guten Weg beschreitet.

Hier ist der Junge Co-Admin und der eigentliche Admin, Bruno von Merseburg, gibt sich große Mühe, ein interessantes Forum zu erstellen. Ich bin dort Mod aber leider fehlt mir momentan die Zeit, dort regelmäßig zu schreiben. Aber reinschauen lohnt sich auf jeden Fall.

Paganrealm.de - Alte Wege Neu Entdeckt

Das beste aller Foren ist natürlich unser Paganrealm. Es bietet eine Diskussionsplattform für alle Heiden. Aber auch Christen, Moslems oder Juden dürfen sich mit uns austauschen. Die Admins Brigid, Orome und Odin treten nicht in Erscheinung, dafür haben sie einen Herold, Kiss of Death. Und es gibt eine Schar engagierter Mods, die für das gute Klima im Forum sorgen. Unter anderem Aresius, Sir Mauriac, Aneas, Lidania, Wilhelm von Junzt und viele mehr. Edit: Nachdem durch einen angeblichen Freund sehr viel an diesem einmal sehr freundschaftlichen Forum geändert wurde, habe ich mich entschlossen, mich daraus ganz zurück zu ziehen. Aresius und der Sir haben nach wie vor meine Achtung. Einige der anderen genannten User sind auch nicht mehr dort.



Das Forum Old Celtic Spirit mag ich auch sehr. Ein kleines aber feines Keltenforum. Admin ist Sue (Ursus Arcos) und Celeborn. Ich mag Beide sehr gern und reinschauen ist gern gesehen.



Dann gibt es noch Custos, den Admin des

Samstag, 15. März 2008

Generalprobe



Nächste Woche Dienstag ist der große Tag, Triskehle geht ins Studio und nimmt die erste CD auf.

Und heute war die Generalprobe. Tim, der Dudelsackspieler aus Haigerloch war angereist und bei wunderbarem Wetter konnten wir draußen im Sonnenschein proben.

Alle Nachbarn von Henken waren dabei und die lauten Dudelsacktöne
lockten selbst den letzten Nachbarn der kleinen Hofschaft vor die Tür.

Die Katzen waren weniger angetan und verschwanden gleich bei den ersten Geräusche aus dem Instrument.

Da Tim leider ein paar hundert Kilometer entfernt wohnt, war dies erst unsere zweite gemeinsame Probe. Aber nach anfänglichen kleinen Patzern hatten wir uns schnell eingespielt und es klappte.

Tim wird mehrere Instrumente mit einspielen, welche, das verrate ich nicht. Schließlich wollen wir
die CD ja dann auch für 10 Euro verkaufen.

Als wir mit probieren fertig waren, hatten wir ein kleines Mädchen aus der Nachbarschaft dazu inspiriert, die Blockflöte herauszuholen und auch zu spielen. Schön, der Nachwuchs muss uns keine Sorgen machen.


Die Bilder zeigen Tim bei unserer ersten gemeinsamen Probe vor ein paar Wochen.

Die wunderbare Welt der Instand Messenger

Seit ich ICQ habe, habe ich immer wieder mal interessante Einblicke in die Welt der Männer gemacht.

Eigentlich habe ich es damals heruntergeladen, weil ich durch mein Forum


Paganrealm.de - Alte Wege Neu Entdeckt


wirklich sehr viele klasse Leute kennengelernt habe und die fast Alle ICQ hatten. Die Kommunikation mit meiner Freundin Caro oder meinem Soulmate Alexander ist dadurch wesentlich leichter geworden. Und auch mit Aneas kann ich so wunderbar reden und streiten, wenn auch nur virtuell.

Aber es gibt da noch eine andere Sorte Männer. Die, die sich mit intimen Chats aufgeilen wollen. Anfangs habe ich das nicht recht begriffen. Immer wieder wurde ich von irgendwelchen Typen angemailt.

Die Gespräche verlaufen nach einem immer gleichen Muster. Zunächst kurz unverfänglicher Smalltalk. "Wo wohnst du? Wie alt bist du? Bist du Single?" Irgendwann dann die Frage, "Und was magst du so? Was macht dich geil?" Oder so ähnlich.

Oh man, Männer sind echt armselig, wenn es um ihre Gelüste geht.

Und das sind nicht nur Deutsche. Nein, ich bekam solche Angebote aus Ägypten, der Türkei, der Schweiz, Italien, USA usw.

Wenn ich wollte, könnte ich eine ungefragt erhaltene Sammlung von Fotos männlicher Geschlechtsteile haben, die sehr weit gefächert wäre. Aber ich will nicht.

Männer, lasst euch gesagt sein, Frauen sind
nicht so banal. Wir lieben guten Sex aber in der Realität, mit einem Mann, den wir lieben oder zumindest attraktiv finden. Keinen virtuellen plumpen rauf-runter Sex, wie ihr dummen Kerle.

edit: Okay, nach Aneas Kommentar berichtige ich. Wir Frauen, die etwas auf uns halten und stolz sind Frauen zu sein.

Wer Lust auf einen netten Chat per ICQ hat, kann mich gerne anmailen aber bitte keinen Dirty Talk.

Meine ICQ Adresse: 426200735

Donnerstag, 13. März 2008

10 Dinge, die ich noch tun will, bevor ich sterbe

Keine Angst, ich habe nicht vor zu sterben. Schließlich habe ich mir ja mal vorgenommen 100 zu werden. Mein Opa wurde 96 also denke ich das schaffe ich auch.

Trotzdem gibt es Dinge, die ich unbedingt noch tun will, bevor ich mal abtrete. Ich will ja schließlich nicht in der Anderswelt ankommen und jammern, ich hab nicht Alles gemacht. Wer weiß, ob ich im nächsten Leben nicht ganz andere Ziele hab.

Also, ich möchte unbedingt noch (Reihenfolge ist kein Ranking):

- in die USA reisen und den Grand Canyon, Niagara Fall und die Mammutbäume sehen
- Schottland und Irland ausgiebig bereisen
- meine Urenkel kennen lernen
- an einer archäologischen Ausgrabung teilnehmen (bevorzugt in Schottland)
- Französisch lernen (die Sprache, um dummen Kommentaren gleich vorzugreifen)
- mit Triskehle noch einige CDs machen
- ein Instrument lernen
- eine mindestens 6 wöchige Reise mit einem Wohnmobil an der Atlantikküste von Brest bis Gibraltar machen
- in einem Film mitspielen
- einen Faschisten überzeugen, dass seine Ansichten falsch sind

Na ja, ich habe mich auf 10 Dinge beschränkt, es gibt noch eine ganze Menge Wünsche die ich hab. Aber man soll ja nicht unbescheiden werden.

Dienstag, 11. März 2008

Ich wäre so gerne mal richtig faul

Heute ist so ein Tag, an dem wäre ich heute morgen am liebsten im Bett geblieben.

Ich bin so müde und erschöpft. Entweder brüte ich eine Erkältung aus oder ich mute mir mal wieder zuviel zu. (Oder vielleicht auch Beides)

Nur mal so ein Beispiel für einen (fast) normalen Tag bei mir.

07.30 h aufgestanden
09.00 h zum Bus
09.30 h Arbeitsbeginn
14.30 h Feierabend

kurze Mittagspause in einem türkischen Restaurant

15.15 h zur Jugendhilfeausschuss Sitzung
18.25 h aus der Sitzung raus
18.35 h ins Büro, Vorstandsitzung vorbereiten
19.00 h Vorstandsitzung
21.30 h Sitzung zuende
21.45 h endlich zuhause

Okay, das is nicht jeden Tag so extrem, aber von 7 Abenden in der Woche bin ich höchstens 3 zuhause.

Ich wäre so gern mal richtig faul.

Sonntag, 9. März 2008

Und schon wieder Diät



So, ich hab es also geschafft, 10 Kilo sind runter!


Und hier die Beweisfotos, meine Freundin Lidania und ich heute vor etwa 3 Stunden.





















Tanzkurs mal wieder


Heute war auch wieder Tanzkurs. Ich will garnicht viel schreiben, lass lieber Fotos sprechen...kicher.

















Unten der Höhepunkt, die Männer lernen den Cha Cha Cha Grundschritt.





8. März - Internationaler Tag der Frau


Gestern war der Internationale Tag der Frau. Frauenrechte werden an diesem Tag international noch einmal auf die Tagesordnung gebracht und öffentlich diskutiert.

Ich persönlich trete dafür ein, dass alle Menschen die gleichen Rechte ha
ben müssen. Niemand darf auf Kosten von anderen bevorzugt werden. Leider ist das bisher nur auf dem Papier so.


In unserer Stadt waren gestern zu diesem Thema ein paar Infostände aufgebaut. Die großen Parteien wie CDU, Grüne, FDP, SPD und auch die Linke waren wie üblich ganz still bei diesem Thema. Nur der Frauenverband COURAGE, die Naturfreunde und die MLPD zeigen öffentlich Flagge für die Rechte der Frauen.




Hier die Naturfreundefrauen









Meine Freundin Lidania und ich haben kräftig Frauenlieder gesunge
n. Wir können nicht nur Mittelaltermusik machen.



Der Stand von Courage.
















Freitag, 7. März 2008

Was mich richtig sauer machen kann...

Ich bin eigentlich ein sehr friedlicher Mensch, geradezu harmoniesüchtig. Ich hasse Nichts mehr als Streit. Aber auch mich kann man wütend machen. Hier mal mein Ranking der 5 Dinge, die mich richtig wütend machen können:

Platz 5 Ein gesunder Mann mittleren Alters schnappt sich im Bus den letzten Sitzplatz und die Mutter mit dem unter 2 jährigen muss stehen.

Platz 4
Ich rede mit meinem Mann und er antwortet nicht. Mein Kommentar dann immer:
so, ich mache die Schranktür wieder zu, in die ich hineingeredet habe.


Platz 3 Ich hab es mal wieder nicht geschafft, statt im Internet zu surfen, meine Bügelwäsche zu machen.

Platz 2 Ich mache Diät und Jemand schenkt mir Gummibärchen

Platz 1 Jemand hört nicht zu, will nicht verstehen und zickt.

Und nochmal Diät

So, ich hab es geschafft, ich habe wieder das Gewicht vor meinen guten Tagen erreicht. Nun kann das Abnehmen weiter gehen.

4 gute Tage haben mich eine ganze Woche zurückgeworfen. Oh man, das werd ich nicht mehr machen. Nein, nein, nein.

Montag, 3. März 2008

Mal wieder was von meiner Diät

Nachdem ich letzte Woche durch Bestechung mit einer Tafel Lindor Schokolade schwach geworden bin, hatte ich auch am Wochenende dank Heidentreffen und liebem Besuch eine Diätpause.

Und natürlich habe ich auch prompt etwa 1 Kilo wieder zugenommen. Hm....

Aber seit heute bin ich wieder eisern dabei, denn bis zu meinem Geburtstag will ich unbedingt noch 2 Kilo schaffen. Und mein Geburtstag ist Ostern!

Sonntag, 2. März 2008

Paganrealm - der Phönix aus der Asche


Endlich ist es geschafft, unser Heidenforum ist wieder online. Nachdem es ein gewisser Jemand, dessen Namen ich nicht nennen möchte, es geschafft hat, unser "altes" Forum zu zerstören, wurde unser neues Forum schöner und sicherer denn je.



In der Leitung des Forums haben sich einige Änderungen ergeben, der Server wird von hoher Stelle geschützt und mit Aneas haben wir eine
n Profi an Board.

Es gibt nun ein
en Hohen Rat, der aus drei Admins bestehen, die selbst nicht aktiv im Forum sind, sondern, wenn notwendig, ihre Mitteilungen durch einen Herold verkünden lassen.

Für die Ordnung im Forum sind die Weisen des Forums, die Moderatoren verantwortlich, die von zwei Paladinen des Forums, den Global Mod
s angeführt werden.

Nur die Inhalte und die freundschaftliche Athmosphäre, die für unser Forum so typisch war und wieder sein soll, ist die Gleiche geblieben.

Es war ein hartes Stück Arbeit aber es hat sich gelohnt. Und gestern hatten wir unser erstes Heidentreffen, wo wir wieder einige neue Leute tr
effen konnten.

Hier ein paar Fotos dieses Treffens.






CelticCrow, eine der beiden Paladine












Links einer der Weisen, Adalbert mit seinem Freund Zwergesteiner











Hier CelticCrow mit den beiden Weisen Aresius und Moira (das bin ich)





Zum Neustart des Forums habe ich spontan ein neues Gedicht geschrieben, dass hier nicht fehlen sollte.



Phönix aus der Asche

Aus Trümmern geboren,

durch Freundschaft erzeugt,

durch Bosheit verloren,

doch niemals gebeugt.

Durch Hass angegriffen,

schien alles vorbei.

Doch wir stehen zusammen

Und schufen es neu.

Wie der Phönix aus der Asche

So stehen wir auf.

Das Paganrealm wird leben,

verlasst euch darauf.

Wir halten zusammen

Was immer geschieht.

Paganrealm bleibt standhaft

Wie man hier sieht.